COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Marina Alta, Els Poblets, Hinterland
Das Portal "Fotocasa" hat für die letzten 12 Monate die höchsten Teuerungsraten von Spanien für Second-Hand-Immobilien für die Marina-Alta-Gemeinden Pedreguer (plus 50 %), Calpe, Teulada und Vergel (jeweils rund 25 %) ausgewiesen. Demnach liegt die Provinz Alicante mit 9,5 % hinter Málaga auf Rang 2 in Spanien.
Es gibt jedoch auch Stimmen, die darauf hinweisen, dass es sich um eine Momentaufnahme handelt und ausgerechnet die allgemeine Inflation schon bald zu einem Stopp dieses Trendes führen könnte.
Meldung kommentieren

In kürzester Zeit gingen in der ersten Gota Fría der beginnenden Saison am Sonntag, 17. September 2022, erhebliche Niederschlagsmengen auf die Marina Alta hinunter: In Benissa fielen fast 140 Liter pro Quadratmeter, davon in einer Stunde 120. Im benachbarten Senija fielen 125 l/qm, in Teulada fast 60, in Gata und Alcalí 50, während sichOrba, Parcent, Pedreguer und Jávea mit 30 l/m begnügen mussten un Dénia mit noch etwas weniger. Die grosse Regenmenge von Benissa war ausschlaggebend für die Gewalt des Wassers im Barranco del Quisi Richtung Calpe, die bei einem Hilfseinsatz für den Tod eines Ortspolizisten verantwortlich war (wir berichteten unter "Calpe").
Das Wetteramt hat für die Marina Alta für Mittwoch-Nacht und Donnerstag eine neue Unwetter-Warnung herausgegeben.
Meldung kommentieren

Das Rathaus von Calpe berichtete von einer Belegung von 100 % und bis zu 150.000 Einwohnern plus Besuchern im Monat August, und auch die anderen Tourismus-Hochburgen in der Marina Alta standen dieser Rekordzahl laut spanischer Presse nicht weit nach, z. B. mit 100 % während der Wochenden von Juni bis Mitte September in Dénia sowie 92 und 98 % in den Monaten Juli und August, während Jávea 100 % Belegung im August meldete. Kehrseite: die Stromrechnungen des Gastgewerbes. Von einem Dénianer Hotel wurde berichtet, dass es im Sommer Stromkosten von 6.000 € hatte und in diesem Jahr 32.000 €, so die Internet-Zeitung "Marina Plaza".
Meldung kommentieren

Die Arbeitslosenzahl ist im Marina-Alta-Kreis im August 2022, entgegen dem negativen nationalen Trend, ganz leicht auf knapp 9.100 Personen gesunken. Gegenüber dem gleichen Vojahresmonat beträgt der Rückgang sogar 2.600. Im Bereich Dienstleistungen konzentrierte sich der Rückgang des "paro" mit 70 auf 6.900. Ausnahme bei der Rückgang der Arbeitslosigkeit in den wichtigsten Tourismus-Gemeinden der Marina Alta (Jávea, Calpe, Teulada Moraira, Benissa) bildete Dénia mit einem leichten Zuwachs.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Die Feuerwehr wartete nach der Kontrolle des Brandes am 21. August 2022 noch einige Tage zu, weil es an einigen Stellen im Hinterland der Marina Alta und im valencianischen Nachbarkreis El Comtat noch sehr lange gekokelt hatte und zahlreiche Kontrollen durchzuführen waren, aber zwei Wochen nach seinem Ausbruch wurde am letzten August-Sonntag 2022 der Mitte des Monats ausgebrochene Grossbrand für offiziell gelöscht erklärt. Mehr als 12.000 Hektar fielen in einem Gebiet mit einem Umfang von hundert Kilometern den Flammen zum Opfer. 1.500 Menschen, darunter einige komplette kleine Gemeinden im Marina-Alta-Hinterland, mussten evakuiert werden. Das Land Valencia kündigte besondere Hilfen für die betroffenen Gebiete an, die zu einem grossen Teil schon vorher von erheblichem Bevölkerungsschwund betroffen waren.
Meldung kommentieren

In der spanischen Ländekammer, dem Senado, wird demnächst das von der Hinterland-Gemeinde Xaló bei Benissa angeregte Projekt eines Netzes von Radwegen an den Hinterland-Strassen auf die Tagesordnung gesetzt. Jalón ist Ausgangspunkt einer ganzen Serie von Radrouten, auf denen allerdings die bicicleta-Freunde den Asphalt mit den Autos teilen müssen. Die spanische Regierung und weitere Institutionen sollen für die Schaffung von Hinterland-Radwegen nicht zuletzt für bekannt radfreundliche mitteleuropäische Touristen gewonnen werden, Projekt, für das eigentlich die "Next-Generation"-Covid-Regenerationsfonds der Europäischen Union wie gemalt seien, so die valencianische Partei Compromís.
Kurz angemerkt:
Allerdings: An einen Radweg entlang der vor wenigen Monaten für über eine Million neu hergerichteten Strasse von Llíber nach Senija hat offenbar niemand gedacht. Beim neuen Bürgersteig von Benissa zum Bahnhof spielen die Radler ebenfalls keine Rolle. Und von welcher Art Rad-Infrastruktur die kommenden Ergänzungen der neuen Umgehungsstrasse von Benissa (z. B. Ausbau der N-332 Richtung Teulada) begleitet sein werden, wird sich in den nächsten Monaten weisen. (cgb)

1 Kommentar   |   Meldung kommentieren

Mehr als 10.000 Hektar sind in den ersten vier Tagen des historisch schlimmsten Waldbrandes in der Marina Alta im Hinterland von Pego und Vall de Ebo bis Dienstag, 16. August 2022, verbrannt. Es ist das groesste Feuer im Land Valencia in den letzten zehn Jahren. Mehr als 1.500 Personen mussten evakuiert werden, mehr als zwei Dutzend Flugzeuge und ueber 300 Loeschkraefte am Boden waren allein heute im Einsatz.
Meldung kommentieren

Die vom Benissaner Bürgermeister Arturo Poquet geführte Konservative Volkspartei (PP) wirft dem sozialistisch geführten Land Valencia vor, die kleinen Orte und die kleinsten Dörfer (unter 1.500 Einwohner) im Marina-Alta-Kreis und in der Provinz Alicante zu vernachässigen. Lediglich zwei Millionen Euro stellt laut Poquet Valencia Valenica aus seinem "Fondo de Cooperación" an Investitionen in der Marina Alta zur Verfügung, mit klarer Schlagseite zu Lasten der kleinsten Kommunen. Diese überleben laut PP nur durch die überproportionale Berücksichtigung aus dem Investitionsplan "Más Cerca" der (PP-geführten) Provinz Alicante, nämlich fast sieben Mio €.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Weiter