COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Jávea / Xàbia
Aus bis zu zwei Meter hohen Wellen in der Mitte der Arenal-Bucht mussten am Freitag, 10. August 2018, die Strandretter von Jávea eine fünfköpfige Familie inklusive eines elfjährigen Mädchens bergen, die es nicht allein zurück an Land schaffte. An jener Stelle bilden sich bei hoher Welle Wirbel, die ungeübten Schwimmern gefährlich werden können. Die Rote Badeverbots-Flagge hielt in der Folgezeit tatsächlich die meisten Badegäste davon ab, das doppelte Wagnis einzugehen, das der Gefährdung von sich selbst und der Retter sowie das pekuniäre: Wer dem von Flagge optisch und Strandpersonal mündlich ausgedrückten Badeverbot nicht Folge leistet, riskiert eine Strafe von 750 Euro, wie sie in der vergangenen Saison bereits ausgesprochen wurde.
Meldung kommentieren

Ein 17-jähriger Motorradfahrer fuhr am Nachmittag des Donnerstag, 9. August 2018, an einer Ampel auf der Avenida de Palmela von Jávea auf ein stehendes Fahrzeug auf. Der junge Mann brach sich ein Bein und zog sich weitere Verletzungen zu. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.
Meldung kommentieren

Nach 4-jährigen Verwaltungsvorgängen hat jetzt die Stadt Jávea die Entfernung von 3 franquistischen Symbolen an der "Creu Coberta" in der Altstadt ausgeschrieben. Die Arbeiten kosten 22.000 Euro und beinhalten die Restaurierung der beschädigten Tosca-Struktur. Das noch von der sozialistischen Zapatera-Regierung verabschiedete Gesetz der "Memoria Histórica" sieht unter anderem die Entfernung franquistischer Symbole aus dem öffentlichen Raum vor.
Meldung kommentieren

An der Plaza Marina Alta bei der Ronda Norte im Zentrum von Jávea geriet am Freitag, 3. August 2018, ein Müllauto in Brand. Der Verkehr der Ronda Norte musste eine Weile lang umgeleitet werden. Das Fahrzeug brannte vollständig aus.
Meldung kommentieren

Die Feuerwehr aus Dénia, der Zivilschutz von Jávea und etliche Freiwillige löschte Ende Juli in kurzer Zeit ein kleines Feuer, dass in der Calle Barraca bei der Portitxol-Bucht von Xàbia ausgebrochen war. Lediglich 50 Quadratmeter Pinienbestandes fielen den Flammen zum Opfer.











Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Der sommerliche Transport der Touristen zum Granadella-Strand kostet in diesem Jahr die Steuerzahler von Xàbia mehr als 60.000 Euro, wie nicht das Rathaus, sondern die oppositionelle Partido Popular mitteilte. Denn die Nutzung dieses "Trenet Turístico" täglich zwischen 10 und 19 Uhr nach Granadella ist kostenlos. Das müsse nicht so sein und bedeute eine Benachteiligung anderer touristischer Zonen von Jávea, so die PP. Wäre es nicht besser, an Stelle der Subvention von Touristen-Transport mit diesem Geld denjenigen von auswärts Studierenden oder Sportlern des Ortes zu subventionieren? fragen die Konservativen.
Meldung kommentieren

Ein 37-jähriger Fahrradfahrer wurde am Montag, 23. Juli 2018, in Xàbia auf der Strasse nach Dénia über den Montgó schwer verletzt, als er gegen 10 Uhr bei der Abfahrt Richtung Jávea in einer besonders unübersichtlichen Kurve mit einem Pkw zusammenstiess. Der Verletzte wurde ins Kreiskrankenhaus nach Dénia gebracht, die Strasse musste während seiner Bergung und des Wartens auf den Krankenwagen gesperrt werden. Auch der PKW-Fahrer musste behandelt werden, musste aber nicht ins Hospital.
Meldung kommentieren

Das Oceanogràfic aus Valencia hat unter 5 Tauchklubs von Jávea Eimer für das Einsammeln von Bleiresten vom Meeresboden verteilt. Das bei der Initiative "Plumbum" gesammelte Blei soll recycelt werden. Das Rathaus soll sich mit einer Informationskampagne über die schädlichen Auswirkungen des Materials im Meer beteiligen.
Meldung kommentieren

Nach dem gegenüber den Vorjahren um etliche Wochen verspäteten Öffnen von Strandbars (die von etlichen Urlaubern auch in diesem Portal beklagt wurde) und im Juni Fragen nach dem Warum verspäteter Stranddienste legt Ende Juli die oppositionelle Partido Popular von Jávea den Finger in die Wunde einer in dieser Hinsicht offenbar verschlafenen Stadtverwaltung unter dem sozialistischen Bürgermeister José Chulvi: Wo denn das sommerliche Strandkino bleibe, das in der ersten Juliwoche begonnen haben sollte, fragt die PP.
Carl-Georg Boge

Meldung kommentieren

Weiter