COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Jávea / Xàbia
Die Ambolo-Bucht von Xàbia hat in einer Umfrage von 'Flightnetwork.com' unter tausend Journalisten, Herausgebern, "Blogueros" und Reiseunternehmen nach den "besten Stränden von Europa" den 47. Rang belegt, wie die Zeitung "Información" berichtet. Ambolo ist wegen Steinschlagsgefahr offiziell gesperrt. In den Sommermonaten haben Strömungen rund die Hälfte des bisherigen Steinstrandes, der bisher als Nacktbadestrand galt, mit einer Sandschicht bedeckt.
Die in der Umfrage bewerteten Kriterien:
Unberührte und reine Schönheit: 8/10; Abgelegenheit: 9/10; Wasser- und Sandqualität: 8/10; Sonnentage pro Jahr: 94; Mittlere jährliche Wassertemperatur: 18,4 Grad.
Die Liste der besten 50 europäischen Strände laut Flightnetwork.com-Umfrage unte Journalisten und Profis des Reisesektors:
SHIPWRECK BEACH Zakynthos
REYNISFJARA BEACH Iceland
PLATJA DE FORMENTOR Mallorca, Balearic
COMPORTA BEACH Setubal
GIANT'S CAUSEWAY Giant's Causeway
CALANQUE DE SUGITON Massif des Calanques
ELAFONISSI BEACH Crete
FJORD OF FURORE Amalfi Coast
PAPAGAYO BEACH Canary
GOLDEN HORN BEACH (ZLATNI RAT) The Island of Brac
PLAYA DE LAS CATEDRALES Galicia
RED BEACH Santorini
AGUAS BLANCAS Ibiza
LOGGAS BEACH Peroulades, Corfu
PLAYA DEL CHARCO DE LOS CLICOS Canary
THREE CLIFFS Wales
SILVER STRAND Dublin
GAVITELLA BEACH Amalfi Coast
CAVE BEACH Benagil cave, Algarve coast
PERISSA BLACK SAND BEACH Santorini
SARAKINIKO BEACH Milos island, Cyclades
GRUNDLSEE Styria, Austria
COMFORTLESS COVE Ascension Island
PLOUMANAC'H BEACH Brittany, Northern France
PORTOFERRAIO SANSONE SORGENTE BEACH Elba Island, Tuscany
VAEROY BEACH Lofoten Islands
CALA GOLORITZE Sardinia
ST. PAUL'S BAY Rhodes, Greece
PLAYA DE RODAS Islas cies, Galicia
DOG'S BAY BEACH Connemara, Galway
LALARIA BEACH Skiathos
DWEJRA BAY Malta
POLIGNANO A MARE Bari
GROTTA DELLA POESIA Puglia
WHITEROCKS Northern Ireland
MOGREN BEACH Budva Riviera
URSA BEACH Cabo da Roca, Lisbon
PALOMBAGGIA Corsica
DZHARYLHACH BEACH Dzharylhach
PORTHCURNO BEACH England
PASJA?A Dubrovnik
SVETI JAKOV Dubrovnik
SPIAGGIA ROSA Sardinia
DURNESS BEACH Scotland
BIRLING GAP BEACH England
GJIPE BEACH Albania
CALA DE AMBOLO Javea
DUEODDE Bornholm
GÜI GÜI Gran Canary
OSTEND BEACH

Meldung kommentieren

Ebenso wie mit der Ex-Vertragsfirma für das Auditorium hat im November die Stadt Jávea den Vertrag mit "Levantina Ingeniera" aufgelöst, die bis zum 11. Dezember die Triana-Brücke südlich vom Hafenviertel Aduanas repariert haben sollte. Diese war von der Überschwemmung im Oktober 2007 arg in Mitleidenschaft gezogen worden. Nach Auftragserhalt meldete die Firma, wie es bei öffentlichen Auftrage so üblich ist, Nachbesserungsbedarf (wegen Sicherheitsbedenken) an. Die Stadt blieb hart, jetzt muss der Landes-Justizbeirat entscheiden und dann wahrscheinlich die Brückenreparatur neu ausgeschrieben werden. Die Brücke ist für Busse und andere schwere Fahrzeuge gesperrt.
Meldung kommentieren

Das Rathaus von Jávea will eine Reihe von Wegen in Zonen wie Granadella, Tossal Gros oder Portitxol wieder herrichten, die in den letzten Jahren "durch Waldbrände und Starkregen zerstört" oder zumindest in Mitleidenschaft gezogen worden sind, vor allem in Granadella. Dafür verabschiedete der Stadtrat einstimmig die Einrichtung einer "technischen Kommission", die zunächst den Zustand der Wander- und anderen Wege dokumentieren, dann die notwendigen Herrichtungen vorschlagen und dabei einen Nutzungsplan erstellen soll.
Meldung kommentieren

Das Ayuntamiento von Jávea hat vom Landes-Justizbeirat Grünes Licht erhalten, der Baufirma "Joca" offiziell den Auftrag für den Bau Auditoriums zu entziehen. In fast einem Jahr hatte das Unternehmen nur die Baugrube geschafft, dann jedoch, so Bürgermeister Chulvi, versucht, Nachbesserungen an den Vergabebedingungen gleichsam zu erpressen. Jetzt hat das Rathaus von Jávea beim Staatlichen Beratungsgremium für die Vergabe von öffentlichen Aufträgen beantragt, der Firma die Möglichkeit zu entziehen, sich an öffentlichen Ausschreibungen zu beteiligen: "Wir wollen nicht, dass einer anderen Kommune das selbe mit einem so wichtigen Projekt erleidet wie Xàbia", so Chulvi.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

In einer Urbanisation von Xàbia ist Ende November ein Bauarbeiter aus Dénia an einem Herzinfarkt gestorben. Die Feuerwehr musste den Leichnam bergen, der sich auf einem der höchsten Punkte der Baustelle befand, zu dem es keine Treppe oder anderen Zugang gab.
Meldung kommentieren

Gegen das Bebauungsprojekt auf einem "jungfräulichen" Berg in der Küstenzone Portitxol von Jávea hat der parteilose Stadtrat Óscar Antón Einspruch eingelegt. Es geht um die Erschliessung von 65.000 Quadratmeter, den Bau eines Hotels und Chalets oberhalb der Cala de la Barraca durch die Firma "Construcciones la Torre del Portitxol". Antón betont den optische Landschaftsverschandelung in einer besonderen Zone, deren Schutz das "Pativel"-Gesetz eigentlich vorsehe. Ausserdem sei die Klärung der Abwässer des neuen Wohngebietes über die Kläranlage der Urbanisation "Mar Azul" vorgesehen, die erhebliche Defizite aufweise und den zusätzlichen Anfall nicht werde bewältigen können.
Die Baufirma hält dagegen, dass sie die 18.000 Quadratmeter auf dem Bergrücken vor der Bebauung bewahren wolle.
Meldung kommentieren

Gegen den Bau einer Tankstelle an der Kreuzung der Avenida Palmela mit der Calle Antonio Machado hat sich in der Nachbarschaft Protest erhoben. Die Gegner führen wissenschaftlich untermauerte Gesundheitsargumente gegen eine Tankstelle 100 Meter von einer Grundschule (Trenc d´Alba) und 20 Meter von einem Kinderspielplatz ins Feld. Die Stadt soll den Genehmigungsprozess zumindest solange aufhalten, bis das Umweltministerium die notwendigen Umwelt- und Luftgutachten (in Bezug auf n-Hexan und Benzol) für das Umfeld einer Tankstelle erarbeitet habe.
Meldung kommentieren

Einem erstickenden 52-jährigen Besucher einer Bar im Hafen von Jávea haben drei Guardias Civiles aus der nahe gelegenen Kaserne das Leben mit dem bekannten "Heimlich"-Griff gerettet. Der Italiener hatte unkontrolliert gehustet, war plötzlich bewusstlos geworden und reagierte nicht auf erste Wiederbelebungsversuche. Die herbeigerufenen Polizisten fanden im Hals des rot werdenden und nicht mehr atmenden Mannes nichts und wandten den Griff an, wobei der fünfte Druck auf den Bauch Erfolg zeitigte und der Patient wieder zu atmen begann. Der Rettungswagen dauerte 20 Minuten.
2 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Erheblicher Widerstand regt sich in Jávea gegen das neu eingeführte Verbot in mehreren Strassen der Altstadt und des Hafenviertels Aduanas, die Parkzeit auf eine Stunde zu begrenzen: Anwohner und Geschäftsinhaber haben im Ayuntamiento 730 Unterschriften gegen diese Begrenzung eingereicht. Das System funktioniert mit der in Deutschland üblichen Parkscheibe, und die Einhaltung wird von der Ortspolizei kontrolliert. Wer länger als eine Stunde parkt, zahlt eine Strafe von 80 Euro, Schnellzahler sparen dabei 30 Euro. Die Polizei passe auch auf, so die spanische Presse, dass Parkende nicht einmal pro Stunde die Parkscheibe hinter der Windschutzscheibe verstellen. Ziel der Massnahme ist eine grössere Rotation, die den Geschäften mehr Kunden bringen soll.

Meldung kommentieren

Weiter