COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Dénia
Einen Indikator für eine geringere Minderung der Besucherzahl als gedacht im Monat Juli hat das Rathaus von Dénia geliefert: Um weniger als ein Zehntel sei die Menge des Mülls im Vergleich zum gleichen Vorjahresmonat gesunken. Eine mögliche Erklärung: In Dénia überwiegt -z. B. im Vergleich mit den Bettenburgen Calpe oder Benidorm- der Residenztourismus in Chalets.
Meldung kommentieren

Anwohner von drei Urbanisationen am Kilometer 4,5 der Carretera de las Marinas von Dénia werden von einem Stromgenerator um den Schlaf gebracht, den Hausbesetzer aufgestellt haben. Diesen war der Strom abgestellt worden. Jetzt haben laut spanischer Presse Anwohner den gesundheitsgefährdenden Lärm im Rathaus und bei der Policía Local angezeigt. Das Chalet ist schon seit längerer Zeit besetzt.
Meldung kommentieren

Anfang Juli wurde am Agassador de la Marjal eine 80-jährige Deutsche um 10 Uhr morgens brutal überfallen und ihrer Uhr beraubt. "Eine junge Frau von etwa 1 Meter 80 und im gelben T-Shirt tauchte plötzlich auf, als ich meinen Müll entsorgen wollte, und kam immer näher. Dann packte sie mich und riss mir die Uhr weg". Ein Komplize wartete in einem Auto, mit dem das Duo nach erfolgreichem Raub davonbrauste.
Seit 15 Jahren wohnt die Deutsche, die sich auf den WOCHENPOST-Bericht über einen ähnlichen Überfall in Calpe telefonisch bei costa-info.de meldete, in Dénia und ist "jetzt sehr verunsichert". Sie verstehe nicht, warum dieses Duo, das doch Zeitungsberichten offenbar schon mehrmals verhaftet worden sei, immer wieder schnell auf freien Fuss komme.












Meldung kommentieren







Meldung kommentieren

Der Bürgerhaushalt der Stadt Dénia für das Jahr 2021 ist mit 15 der eingereichten Projekte in die Abstimmungsphase eingetreten. Alle Dénianer ab 18 können bis zum 9. August 2020 abstimmen, für welche Massnahmen die 300.000 Euro der "presupuestos participativos de 2021" verwendet werden, darunter die Erneuerung der Strabndpromenade Marineta Cassiana, Beleuchtung für verschiedene gefährliche Punkte im Raum Montgó, neue LED-Strassenlampen in den Calles Nuevo, Sant Antoni und Desamparats und auf der Landstrasse CV-725 sowie in den Strassen Patricio Ferrándiz und Sagunto, neuer Bürgersteig für die Calle Rap in Las Marinas, Hort, Alberto Sentí, Escullera, Dr. Fleming oder Plaza Jorge Juan, Asphaltierung des Camino del Saladar, Hundepark für Las Marinas, Überdachung der Busstation Alberca in Las Marinas, unterirdische Müllcontainer in der Altstadtstrasse Magallanes.
Meldung kommentieren

Zwei Männer, die Mitte Juli in Dénia und Gandia zwei Pkw gestohlen hatten, sind in der zweiten Monatshälfte im südspanischen Granada verhaftet worden, nachdem sie mit dem Fahrzeug aus Dénia dort in eine Kontrolle gekommen waren. Sie hatten zudem 2.400 Euro aus Bankkarten aus den gestohlenen Wagen abgehoben. Das Duo war bereits am 9. Juli in Gandía verhaftet, nachdem sie zwei Tage vorher einen anderen Wagen in Madrid gestohlen hatten.
Meldung kommentieren

Die beiden grössten Eukalyptus-Bäume am mehr als zehn Kilometer langen Strand von Las Marinas von Dénia mussten Anfang Juli 2020 "der besseren Meersicht von vier Zweitwohnungsbesitzern für acht Wochen im Jahr" in einem gerade fertig gestellten Appartment-Block in erster Strandlinie weichen. Die Nachbarn versicherten der spanischen Presse, dass das Duo dem Landes-Katalog "monumentaler Bäume" angehört habe, die Stadt Dénia trotzdem die Genehmigung zum Fällen erteilt habe.
2 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Die Nationalpolizei von Dénia hat in einem Hotel der Kreisstadt einen 68-jährigen Deutschen verhaftet, der in seiner Heimat wegen Fahrens ohne Führerschein zu einem Jahr Gefängnis verurteilt worden war und der sich nach Spanien abgesetzt hatte. Ebenfalls auf Grund eines internationalen Haftbefehls wurde jetzt in Benidorm ein 55-jähriger Rumäne festgenommen, der seit sechs Jahren in seinem eigenen Land gesucht wurde. Ihm wird die Hinterziehung von 200.000 Euro zur Last gelegt.
3 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Seit dem heutigen Freitag, 17. Juli 2020, ist der Freitags-Flohmarkt auf dem Torrecremada-Platz beim Gerichtsgebäude wieder geöffnet. Er weist die üblichen Sicherheitsbestimmungen wie 1,5 Meter Abstand zwischen den Ständen, Zu- und Abgang, Desinfektion, Abstand zwischen Besuchern, Mundschutz, Auflösung des Verkaufs am Boden etc.
Meldung kommentieren

Die Hälfte der während des dreimonatigen Ausnahmezustandes in Dénia verhafteten Personen hatten sich häusliche Gewalt zuschulden kommen lassen. Insgesamt erstattete die Ortspolizei 1.350 Anzeigen wegen Verletzung der Ausgangssperre und die Dénianer Nationalpolizei fast 900. 7.000 Personen wurden kontrolliert sowie 22.000 Fahrzeuge. In den ersten zwei Wochen nach Ende des Ausnahmezustandes zeigte die Polizei knapp 20 Bürger an, die keinen Mundschutz dabei hatten.
Meldung kommentieren

Weiter