COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Dénia
Die kommunale Immobiliensteuer IBI fällt 2018 um 2,5 % höher aus als im Vorjahr. Das Bundes-Katasteramt hat die Werte um 8 % heraufgesetzt, eine der stärksten Anhebungen in der Marina Alta. Das Ayuntamiento steuerte mit einer Senkung des Hebesatzes um 5 % auf 0.95 gegen, aber so, dass eine IBI-Anhebung oberhalb der Inflationsrate übrig bleibt.
Meldung kommentieren

Die Guardia Civil legt in einem Bericht an das spanische Bundesgericht Audiencia Nacional Anklage gegen die ehemalige Dénianer Bürgermeister Ana Kringe (PP) nahe, so die Internet-Zeitung "Marina Plaza". Sie habe sich bei dem im Zentrum des PP-Bestechungsskandales "Púnica" stehenden Unternehmer Alejandro de Pedro mit Steuergeldern Aufwertungen ihrer Internetpräsenz und Kritik an der Opposition gekauft, unter anderem in der "falschen Internet-Zeitung Ahora Dénia", die hinterher für simulierte Rathaus-Werbung aus der Stadtkasse bezahlt worden sei. Kringes Kabinettschef Claudio José Reig, der ebenfalls anzuklagen sei, so der polizeiliche Untersuchungsbericht, habe die Richtlinien vorgegeben.
Der Polizei liegen zahlreiche WhatsApp-Messages vor, die das Vorgehen belegen und zeigen, wie Kringe den zögernden Unternehmer dazu brachte, eine Journalistin ihres Vertrauens einzustellen, um die Linie zu verfolgen, "der Opposition auf die Fresse zu geben", wie es in Deutschland Andrea Nahles wohl formuliert hätte.
Von den Dénianer Wählern wurde Ana Kringe (auf dem Foto mit ihrem sozialistischen Nachfolger Vicent Grimalt), die kurz nach den Wahlen von 2007 mit Hilfe der Stimme eines PSOE-Überläufers an die Macht gekommen war, im Mai 2015 in die politische Pension geschickt.
Meldung kommentieren

Im Umfeld des künftigen fünfstöckigen 20-Appartment-Wohnblocks "Las Olas" beim Blay Beach in Dénia-Las Marinas sind jetzt eine Reihe alter Pinien gefällt worden. Es gehe offenbar stramm auf den Baubeginn los, fürchtet die Bürgerinitiative "Salvem la Playa", die 7.000 Unterschriften gegen das Projekt gesammelt hat. Sie sieht Lücken in der Vergabe der Baulizenz durch die Stadt, fragt, ob es eine Genehmigung für das Fällen der Bäume gegeben habe. Auf einen Verwaltungseinspruch der Initiative vom November habe die Stadt noch nicht geantwortet, deren Umweltstadtrat selbst gesagt habe, dass das Bauprojekt zum Verschwinden des Strandes, der schon jetzt alle paar Monate wieder aufgefüllt werden müsse, beitragen werde.
Meldung kommentieren

Im Januar soll am Deveses-Strand von Dénia-Las Marinas der Bau von 70 Wohnungen zwischen 350.000 und 500.000 Euro Verkaufspreis begonnen werden. Die Firma AB Living gab der spanischen Presse gegenüber an, schon 40 % der Immobilien der Residenz "Amare" auf dem 14.000 Quadratmeter grossen Grundstück verkauft zu haben.
Das Rathaus erteilte die Baugenehmigung im Juni 2017. Auf dem Grundstück, so heisst es, hätten bis zu 100 Wohnungen entstehen können, aber die Firma entschied sich für eine luxuriösere Variante, die im Sommer 2019 fertiggestellt sein soll.
1 Kommentar   |   Meldung kommentieren

Die öffentliche Auslegung des neuen Flächennutzungsplanes von Dénia (Plan Estructural) bis zum Jahresende sah die niedrige Anzahl von 320 Eingaben oder Änderungsvorschlägen. 40 % dieser Eingaben fanden am letzten Auslegungstag im Ayuntamiento statt. Insgesamt waren 550 Personen an dem Dokument interessiert.
Meldung kommentieren

Ein Fitness-Park mit dem Namen "Parque Street Workout" in Las Marinas erhielt bei der Abstimmung über den 200.000 Euro starken Bürgerhaushalt von Dénia die meisten Stimmen, mehr als 200 von tausend abgegebenen. Auf Platz 2 der zwei Dutzend Vorschläge landete eine Wissenschaftsstation für den Montgó mit 140 Befürwortern. 35 Stimmen reichten für Rang 3 für die Asphaltieren des Paseo del Salazar zwischen den Calles Pedreguer und Sagunto. Ebenso viele Stimmen erreichte ein Gesundheitspark hinter dem Castillo.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Einer alten Dénianer Tradition mit wohltätigem Zweck zufolge leiten an den Weihnachtstagen pensionierte Polizisten von einer Tonne aus im Stadtzentrum den Verkehr und Passanten legen wie zum Dank dafür Lebensmittelspenden für arme Familien zu seinen Füssen. Am 1. Weihnachtstag versahen die mit den Ex-Polizisten Pepe Torró und José Antonio Sevillano zwei alte Bekannte diesen Dienst, im Falle von Torró sogar ein ziemlich alter Bekannter: Mit seinen 86 Lenzen war der Wohltätigkeit- und Verkehrsveteran jederzeit Herr der durchaus nicht unangespannten Lage am Anfang der Dénianer Hauptstrasse Marqués de Campos. Um die Verteilung der Ergebnisse seines Wirkens kümmert sich die "Mesa Solidaria de Dénia".

Meldung kommentieren

Zwei Brände musste die Feuerwehr in Dénia am Mittwoch, 27. Dezember 2017, bekämpfen. Diese Arbeit wurde vor allem durch den starken Wind an dem Tag erschwert. Das erste Feuer brach am Morgen in der Nähe der Sekundarschule IES María Bars aus, das zweite nachmittags im südlichen Bereich des Bosc de Diana.
Meldung kommentieren

Der ehemalige Steinbruch von La Pedrera bei Dénia wird als Grünzone mit einheimischen Baumarten einer Picknickzone und 2 Spazierrouten mit Holzgeländern hergerichtet, eine bergauf, die andere bergab. Teil des Projekts ist eine fast 50 Meter hohe Aussichtsstelle. In den letzten Jahren diente der alte Steinbruch als Schuttabladestelle. Diese Phase ist abgeschlossen, jetzt hat die Aufbringung von 5.600 Kubikmetern Mutterbodens begonnen. Die auf 7.000 qm geplante Renaturierungsmassnahme soll 2018 abgeschlossen sein.
Meldung kommentieren

Weiter