COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Benitachell / Benitatxell
40 Kinder- und Jugendbürger hat das britische Residenten-Ehepaar Margaret und Gerald Hales der Grundschule Santa María Magdalena von Benitachell gestiftet.
Meldung kommentieren

Badegäste, die die zu Teulada und Benitachell gehörende Bucht Llebeig benutzen, haben sich in den Rathäusern über Boote beschwert, die sich nicht an den Mindestabstand von 200 Metern zur Küste halten und dadurch die Schwimmer gefährden und obendrein beim Ankern die Seegraswiesen in Mitleidenschaft ziehen. Mindestens genau so schlimm sei es um die Jetskis bestellt, die eine noch grössere Gefahr und Belästigung darstellen und manchmal -verbotener Weise- sogar von Minderjährigen ohne Schwimmweste gesteuert werden. Die Badegäste reichten Fotos ein und forderten die Ayuntamientos und die zuständige Küstenwache zur Kontrolle auf und zur Abgrenzung der Bucht Richtung Meer durch Badebojen.
Meldung kommentieren

Ein Verwaltungsrichter in Alicante hat geurteilt, dass das von der Opposition im Stadtrat von Benitachell vor einem halben Jahr gegen Bürgermeister Josep Femenía (RED) gestellte Misstrauensvotum rechtens war. Der Stadtsekretär hatte es seinerzeit nicht zugelassen, weil einer der Unterzeichner, Toni Colomer, zuvor aus der PP ausgeschlossen worden sei. Der Richter bestätigte den Einspruch der Opposition und akzeptierte deren Begründung, dass es bei dem PP-Parteiausschluss Colomer nicht mit rechten Dingen zugegangen war.
Jetzt kann Femenía das Urteil innerhalb von 15 Tagen anfechten. Die Opposition hat einen Monat, das Misstrauensvotum erneut einzureichen.













Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Schwer erwischt wurde beim Stiertreiben der Patronatsfiestas von Benitachell ein 22-Jähriger aus dem Ort, der es nicht mehr rechtzeitig in die Schutzzone schaffte. Der junge Mann wurde in der ersten Nacht im Krankenhaus zwei Mal operiert. Unter anderem wies der mehrmals vom Stier erwischte junge Mann mehrere Rippenbrüche auf. Das Stiertreiben wurde an dem Abend ausgesetzt, aber am nächsten Tag fortgesetzt.
Fotoalbum von den Patronatsfiestas Benitachell

Meldung kommentieren

El Poble Nou de Benitatxell erhält in diesem und im nächsten Jahr knapp 200.000 Euro für Investitionen ohne Folgekosten aus dem entsprechenden Topf von 25 Millionen der Provinz Alicante, aus dem 140 Kommunen gespeist werden. Bereits 2017 hatte die Gemeinde eine Dreiviertel Million Euro von der Diputación Provincial erhalten und im vergangenen Jahr 260.000 Euro für unterirdische Müllcontainer und 100.000 Euro für die Beseitigung von Sturmschäden.
4 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Fast eine Stunde fuhren die sechs Austauschschülerinnen aus dem Poble Nou de Benitatxell während ihres Besuches im norddeutschen Grosshansdorf mit Fahrrad zur Schule. Aber trotz (oder wegen) dieses und anderer kleiner Kulturschocks wie den deutschen Mahl-Zeiten betrachtet das Sextett seine Austauschwoche an der Waterkant nicht nur wegen seiner Besuche in Hamburg inklusive Elbphilharmonie oder auf der Ahrensburger Burg als grossen persönlichen Gewinn, wie sie den Stadträten Dirk Rheindorf und Myra van´t Hoff bei einem Besuch im Rathaus mitteilten.
Meldung kommentieren

Die Fahrer eines Pkw und eines Lieferwagens wurden beim Zusammenstoss der Fahrzeuge auf der Strasse hinunter zur Moraig-Bucht am Cumbre del Sol verletzt. Die Kollision ereignete sich gegen 19 Uhr an einer besonders steilen Stelle. Ein urlaubender Arzt und die Strandrettung übernahmen die Erstversorgung der Verletzten, bis der Krankenwagen kam.
Meldung kommentieren

Die Gemeinde Poble Nou de Benitatxell kauft für 130.000 Euro zwei Häuser auf dem Kirchplatz (Plaça de l'Església), um dort ein Heimatmuseum und eine Aussichtsplattform einzurichten. Denn von den Dächern der zu restaurierenden Immobilien lässt sich ein grosser Teil des Gemeindegebietes inklusive Anbauflächen und sogar das Meer sehen, so dass sie sich zum Eckpunkt künftiger Stadtführungen anbieten.
Meldung kommentieren

Die Übernahme der Müllabfuhr und Strassenreinigung durch die städtische Dienstleistungsfirma "PobleNet" im Jahr 2015 (einstimmiger Beschluss des Stadtrates) hat sich gelohnt: Das Rathaus teilt mit, dass der Gewinn der Firma im Jahr 2017 auf 190.000 Euro gesteigert wurde. Der Gewinn soll in eine Verbesserung der Müllabfuhr investiert werden.
Die Stadt informiert, dass sowohl die Strassenreinigung im Sommer und die Leerung der Wertstoffcontainer (täglich statt vorher wöchentlich) als auch die Hausabholung von Sperrmüll (donnerstags, Tel.: 608 408 456, aber Abliefern im Ecoparque ist auch möglich) sich gegenüber den Leistungen der Privatfirma erheblich verbessert habe. Auch die Container werden jetzt öfter gereinigt.
Seit 2015 wird die Cala de Moraig gereinigt und im Ortskern die Strassenränder von Unkraut befreit.
Meldung kommentieren

Weiter