COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Altea
Die Unterbrechungen der Trinkwasserversorgung von Altea, vor allem in den Urbanisationen der Sierra, nach Stürmen und starken Regenfällen wegen starker Verunreinigungen, wird nach Meinung der konservativen Alteaner Oppositionspartei PP noch lange andauern. Der Grund: Die Regierungskoalition unter Compromís-Bürgermeister Jaume Llínares habe keinen Schritt auf dem Weg einer Lösung getan, die notwendige Trinkwasseranlage sei weit und breit und nicht. Auch frühere Regierung von PP und PSOE hatten das Problem nicht gelöst.
Jetzt aber, so die PP nach der jüngsten Stadtratssitzung zum Thema, von der das Ayuntamiento nichts verlauten liess, habe Bürgermeister Llinares quasi den Anwohnern der Sierra de Altea die Schuld an der Wassermisere dort gegeben. Dies sei sein typisches Vorgehen, er habe auch schon mal den Anwohnern die Schuld daran gegeben, dass Altea nicht sauber sei.
Jetzt, ein halbes Jahr vor den Wahlen, werde so getan, als ob die Gemeindespitze sich tatsächlich einer langfristigen Problemlösung widmen wolle, so die PP über die Links-valencianistische Koalition.
Kurz angemerkt:
Ja, so ungefähr, wie die PP in der letzten Legislaturperiode und zuvor die PSOE und davor die PP ...
-cgb-

Meldung kommentieren

Das Rathaus von Altea hat Informationen der Oppositionspartei PP zurückgewiesen, nach denen Routine-Analysen des Landes Valencia die Kontamination des Meerwassers vor den Stränden von La Olla gezeigt hätten und die Stadt "versäumt" habe, Bevölkerung und Badegäste darüber zu informieren und damit zu schützen. Die Generalitat Valenciana, so Alteas zuständiger Stadtrat Roque Ferrer, habe in diesem Sommer eine Empfehlung ausgesprochen, sich nicht an den Mündungen der Barrancos "Arcs" und "L´Olla" zu baden, weil dort "Restmaterial" entdeckt worden sei, das von in diesen Zonen heimischen Tieren stamme: Möwen, Enten, Schwäne. Die Strandwächter haben die Touristen auf diesen Umstand hingewiesen. In Zukunft werde ein eigens hergestelltes Informationsschild darauf hinweisen, so Infrastruktur- und Strände-Stadtrat Ferrer.
Er wies darauf hin, dass in diesem Jahr Altea die anspruchsvollen Strände-Qualitätsnormen ISO9001-2015 und 14001-2015 vorzuweisen habe, anders als in der vergangenen Legislaturperiode, die für Wasserqualität und Dienstleistungen heute. Das Rathaus empfahl den Bürgern, die Analyse-Werte anzuschauen, die er in den sozialen Netzwerken seines Amtes veröffentlicht habe, "um zu beweisen, wie die PP lügt".
Meldung kommentieren

Nur um Millimeter ist in Altea-Cap Negret ein 13-Jähriger dem Tode entgangen: Als er sein Fahrrad im Schuppen abstellen wollte, überraschte ihn ein maskierter 18-Jähriger und stach dem Kind mit einem selbst gebastelten Messer zwei Mal in den Hals, knapp neben die Halsschlagader, so die Zeitung "Información". Der ausländische Täter, wurde von der Polizei in unmittelbarer Nähe des Wohnhauses des Opfers auf einem Bancal gefunden und mit ihm eine Maske und Handschuhe, die er bei der Tat getragen hatte. Der Richter ordnete die Einlieferung des Kubaners ins Gefängnis an.
Meldung kommentieren

Ein unbewohntes zweistöckiges Chalet in Altea la Vella fing am Morgen des Donnerstag, 13. September 2018, Feuer. In zwei Stunden hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht, der aus noch unbekannter Ursache in einem Zimmer im ersten Stock ausgebrochen war.
Meldung kommentieren

Die durch die Umgestaltung des "Charco"-Bereiches an der Stadtstrandpromenade von Altea verloren gehenden 170 Parkplätze werden nach Auskunft des Rathauses mehr als ersetzt. Zwischen Hafen und Calle Isleta, in Höhe der Guardia-Civil-Wache, ist eine Tiefgarage mit 240 Plätzen geplant, der Flächennutzungsplan sieht in der Zone "Foieta", zwischen Konservatorium und Hort de la Campaneta weitere 90 Stellplätze vor.
Weitere Parkplätze gibt es laut Stadtspitze an den folgenden Stellen: Filarmónica, Pontet, CEAM, Plaza de la Paz, San Jerónimo, Río. Die anstehende verbesserte Fussgänger-Anbindung an das bislang "weit unterhalb seines Potentials genutzte" Parkareal am Río Algar erschliesst weitere 350 Plätze.
Meldung kommentieren

Das Rathaus von Altea reisst mehrere Häuser in ruinösem Zustand ab, die in Höhe des Carrera de l´Almadrava zwischen Bundesstrasse und Strandpromenade stehen. Seit Jahren, so das Ayuntamiento, zögere die Besitzerfirma den verfügten Abriss vor Gericht heraus. Aber Mitte August brachte der Absturz eines Teils eines Kragträgers an einer Fassade zum "Paseo Sant Pere" das Fass zum Überlaufen: "akute Einsturzgefahr" wurde bestätigt, und die Stadt begann mit dem Abriss, für den sie hinterher die Besitzer zur Kassen bitten wird.
Zuvor wurden die Fassaden der mit einem historischen Schutzstatus versehenen Gebäude genau vermessen und registriert, so dass sie gegebenenfalls dereinst originalgetreu wieder aufgebaut werden können.
Meldung kommentieren

Eine jetzt zwischen der Firma "Frutos Secos Fuster", der Kooperative "Cooperativa Agrícola" und dem Ayuntamiento de Altea unterzeichnete Vereinbarung soll den Landwirten aus Altea den Verkauf ihrer Mandeln im eigenen Ort erleichtern. Wer seine Mandeln über die Kooperative verkaufen will, kann sich informieren unter: 965 84 09 42.













Meldung kommentieren







Meldung kommentieren

Das Ayuntamiento von Altea sowie Radio Altea haben sich Instagram-Konten zugelegt:
@ajuntamentaltea und @radioaltea-. Die Einrichtung dieser Konten nahm einer der 18 jungen Leute vor, die im Rahmen eines Arbeitsbeschaffungsprogrammes von Stadt, Land und Europäischer Union im Rathaus von Altea Beschäftigung gefunden haben.
Meldung kommentieren

Die am Mittwoch, 22. August 2018, verschwundene 14-jährige Alteanerin Shalom Alejandra Triviño, die seit Donnerstag offiziell gesucht wurde, ist wohlbehalten wieder aufgetaucht, wie die spanische Presse am heutigen Sonntag, 26. August 2018, berichtete. Sie sei wieder zuhause bei den Eltern, so teilte die Policía Local von Altea in den sozialen Netzwerken mit. Es gab keine weiteren Erläuterungen.
Meldung kommentieren

Weiter