COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
(Raum) Els Poblets (Ondara Pego Vergel Marina Alta
Die ersten zwei Wochen der Öffnungsphase 1 brachten dem Marina-Alta-Kreis 30 neue Ansteckungsfälle (auf 255) gegenüber 20 neuen in den zwei Wochen zuvor. Allerdings liegt die Comarca damit noch immer unter den Werten der anderen Gesundheitsbezirke im Land Valencia. Wegen der neuen Anstiege in Bezirken wie Dénia hat die Comunitat Valenciana den Antrag auf den Beginn der Phase 2 hinausgezögert. Dieser wurde jedoch für das gesamte Land Valencia für Anfang Juni genehmigt. Diese bringt ab Montag, 1. Juni 2020, für 33 Millionen Spanier, darunter die Anwohner der Costa Blanca, unter anderem Bewegungsfreiheit in ihrer Provinz.
Meldung kommentieren

Die Hälfte der mit 17.500 angegebenen Unternehmen in der Marina Alta mussten ihre Aktivitäten während der harten Phase des Alarmzustandes völlig einstellen, drei Viertel büssten erheblich an Umsätzen ein. Lediglich 5 % gaben an, keine wesentlichen Einschränkungen erlebt zu haben, während der Alarmzustand für jedes 30. Unternehmen eine Verbesserung der wirtschaftlichen Lage brachte. Diese Ergebnisse zeitigte eine Umfrage des Wirtschaftsförderungsinstitutes Creama der Marina Alta zwischen dem 25. April und dem 10. Mai.
Meldung kommentieren

Die Arbeitslosigkeit ist im April gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres um 30 % auf 13.150 gestiegen. Gastgewerbe und Handel stellen mit 3.700 und 2.300 fast die Hälfte der "parados", insgesamt der Sektor Dienstleistungen über 10.000. 4.400 Arbeitsverträgen im April 2019 stand ein Viertel dieser Zahl im April 2020 gegenüber. Dazu kommen fast 12.400 Kurzarbeiter.
Meldung kommentieren

An der Costa Blanca gehen fast 40 % der Immobilienkäufe auf das Konto von nichtresidenten Ausländern. Das weist eine Studie der Banco de España aus. Entsprechend mit am härtesten ist unter den spanischen Provinzen Alicante von dem Einbruch des Verkaufs von Wohnungen und Häusern durch die Corona-Krise betroffen, der bereits in dem technisch fast als "Vor-Krisen-Monat" geltenden April rund 30 % betrug. Und nicht nur in der Provinz Alicante sondern in ganz Spanien ist der Marina-Alta-Kreis die am meisten von den Immobilien-Käufen durch nicht-residente Ausländer abhängig.
2 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Mit dem bewährten Konzept der "Solidarischen Einkaufswagen" wollen die Rotarier in den Supermärkten "Masymas" von Benissa, Teulada, Moraira, Benitachell und Jalón zur Hilfe für bedürftige Familien in der Covid-Krise beitragen. Diese "caritos" stehen in der Nähe der Kassen und können von den Einkäufern mit nicht verderblichen Lebensmitteln bestückt werden, die sie vorher erworben haben. Denn die Hilfsorganisation Cáritas, die sich um die Verteilung von Lebensmittelhilfen kümmert, hat bereits mitgeteilt, dass sie den stark gestiegenen Bedarf nicht mehr aus den normalen Beständen decken kann.
An den "caritos" gibt es aber auch Konto-Informationen für alle diejenigen, die Cáritas in dieser Arbeit mit Geldbeträgen unterstützen möchten.
Der Rotary Club hatte die "Solidarischen Einkaufswagen" mit grossem Erfolg angesichts der verheerenden Immobilien- und Finanzkrise vor mehr als zehn Jahren ins Leben gerufen.
Meldung kommentieren

An der 30.000 Familien umfassenden epidemiologischen Covid-19-Studie für ganz Spanien nehmen in der Marina Alta 90 Familien teil. Die Studie wird im Auftrag des nationalen Gesundheitsministeriums vom Mikrobiologischen Institut Carlos III durchgeführt. Orte und Teilnehmer wurden nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Die Studie dauert insgesamt zwei Monate, die Tests werden in den jeweiligen Gesundheitszentren organisiert. Calpe nimmt mit 20 Familien teil, dazu kommen Anwohner von Denia, Pego und Benigembla. Die Teilnahme ist freiwillig.
Meldung kommentieren

Der 21-jährige bulgarische Fahrer örgelte morgens um 8 Uhr seinen schwarzen ML-Mercedes auf der auf 80 Stundenkilometer begrenzten Haupt-Ortszufahrt CV-735 auf 200 Km/h hoch, filmte sich dabei und gab auf seinem Twitter-Account mit dieser Grosstat an. Weil ein Twitter-User das Video der Polizei und der Guardia Civil schickte, wird dem Mann jetzt eine schwerwiegende Verletzung der Verkehrssicherheit zur Last gelegt. Das dürfte ihn teuer zu stehen kommen und ihn zudem etliche Punkte kosten. Der Bulgare hat sein Twitter-Konto gelöscht.
1 Kommentar   |   Meldung kommentieren

Das spanische Militär hat in Beniarbeig eine Seniorenresidenz desinfiziert, nachdem eine Person dort auf Covid-19 getestet werden musste. Der Test war negativ, aber die Desinfektion der Sondereinheit aus dem valencianischen Rabasa sollte die Sicherheit der Anwohner erhöhen.
Meldung kommentieren

Mit einem Drittel liegt beim Anteil des an Corona-Virus erkrankten Personal des Gesundheits-Bereiches die Marina Alta unter den Landkreisen der Comunitat ganz vorn. Das ergab eine Studie der Gewerkschaft der Krankenpfleger.
Spanien liegt in diesem Indikator mit rund 20 % im globalen Vergleich weit vorn, wenn auch andere Länder wie Kanada unter dem Kauf undichter Masken zu leiden haben. 40 Mediziner sind Regierungsdaten zufolge bisher in Spanien an Covid-19 gestorben.
Insgesamt verzeichnete die Marina Alta bis Ende April offiziell etwas mehr als 200 Infizierte und fast 20 Tote, Spanien über 210.000 (davon mehr als die Hälfte geheilt) mit mehr als 24.000 Toten, mittlerweile weniger als 300 pro Tag.












2 Kommentare   |   Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Weiter