COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Auswandern nach Spanien: suchen Tipps für Hauskauf
Karin, am 16.10.2019 um 00:46 Uhr
Wir planen unsere Umsieglung von Deutschland nach Spanien, sind im Rentenalter / 2 Pers. und suchen ein Haus in/um Alicante, auch Denia, Calpe usw.
Dazu benötigen wir einen seriösen Rechtsanwalt, Sachverständigen für Häuser und Immobilienmakler.
Wer hat diese Prozedur schon hinter sich und entsprechende Erfahrungen und kann uns ggf. Adressen geben für die og. Bereiche.
Auch, wenn Sie evtl. IHR Haus verkaufen möchten oder jemanden kennen, der diese Absicht hat, bitten wir um einen Tipp !
Re: Tipps Hauskauf: Sonne, gut isoliert, nahe zum Einkauf
Günter, am 02.11.2019 um 00:51 Uhr
Hallo. Meine Frau und ich sind 13 Mal umgezogen in Spanien. Ich verkaufe nun ein Doppelhaus mit zwei Pools. Dürfte für zwei Personen zu groß sein. Ist mehr eine Kapitalanlage mit guter Rendite. Was ich Ihnen sagen möchte wir hatten nie einen Rechtsanwalt. Verlieben Sie sich erstmals in ein Haus. Es muß Sonne haben, gut isoliert sein nahe zum Einkauf sein. Dann können sie immer noch einen Spezialisten zur Hilfe nehmen. Alles Gute und viel Spaß
Re: Spanien-Kritik: Jammern auf höchstem Niveau
Jens, am 01.11.2019 um 15:56 Uhr
Hallo Herr Berger.

Sie sind ja gerade ein Paradebeispiel für diese Personengruppe.
Sie Jammern auf höchstem Niveau und Erklären andere für Uneinsichtig.

Wenn es Ihnen in Spanien nicht Zusagt, so können sie sicherlich auch andere Destinationen (Rumänien/Bulgarien/Ungarn) oder ihr Heimatland für den Lebensabend wählen.
...
Re: Spanien bietet schlechten Service für zuviel Geld!
Berger, am 01.11.2019 um 11:48 Uhr
# Jens
In unseren Heimatländern sieht es nicht besser aus als in Spanien das Preis/Leistungsverhältnis betreffend? Von wegen, denn
- in D z.B. kommt die Müllabfuhr ans Haus oder in die unmittelbare Nähe für das gleiche Geld wie hier.
- Hausbesetzer werden bei Strafantragstellung direkt aus dem Gebäude entfernt
- Die Post kommt ans Haus, Einschreiben werden bis zu 6 Wochen aufbewahrt
- Vermögenswerte im Ausland muß ich nur angeben, wenn sie steuerlich relevant sind
Die deutsche Polizei, und übrigens soweit bekannt keine andere europäische Polizei ebenfalls, schießt mit Gewehren Demonstranten die Augen aus
Übrigens darf die exorbitant hohe Grundsteuer (IBI) nicht vergessen werden plus die ebenfalls hohe "Leerstandsgebühr". Das sind pro Liegenschaft (Wert 300.000)schon einmal gesamt 2000 Euro / Jahr allein dafür,
dass man Eigentümer ist!
Sorry Jens, aber Dein Hinweis, man könne bei Kritik ja gehen, spiegelt eine entsetzlich unverschämte proletike Haltung wieder!
Zahl erst mal die Steuern und Abgaben eines Eigentümers, bevor Du hier mit dem nackten Finger auf angezogene Leute zeigst!
Re: Suchen Tipps für Hauskauf - wir haben diese Absicht
Astrid-Erika, am 01.11.2019 um 11:44 Uhr
Wir haben demnächst diese Absicht. Sie sollten mit uns Kontakt aufnehmen.
Grüße von Astrid-Erika
Re: Kritiker Hauskauf: In Heimatlaendern sieht es nicht besser aus
Jens, am 01.11.2019 um 00:13 Uhr
Die Personen die so Negativ auf das Thema einsteigen, sollten sich denn doch mal Fragen, ob sie nicht besser Spanien verlassen.
Alles in Spanien Nutzen, sich aber Auskotzen über Steuern und Gebühren.
In Ihren Herkunftsländern sieht es nicht anders aus.
Re: Hauskauf: m. Heizung, sonnige Südwest-Lage, etwas Meersicht
Gaukel Erika, am 31.10.2019 um 07:54 Uhr
Alle Antworten auf Ihre Fragen habe ich mit Interesse gelesen. Vieles stimmt, vieles nicht. Eigentlich wollte ich mich zurückhalten, möchte aber jetzt doch noch „meinen Senf“ dazu geben.
Das ganze „Prozedere“ haben wir vor über 20 Jahren auch durchlaufen. Für uns der einzige Grund uns an der Costa Blanca nieder zu lassen war das Klima und wir wussten wieviel wir investieren wollten.
Kommt dazu, dass wir nie während der Touristen-Saison hier leben wollten. Für uns ist die Costa Blanca ab Mitte September bis Mitte April „lebenswert“.
Mein Typ: Mieten Sie an verschiedenen, für Sie in Frage kommenden Orten, über eine Ferienhaus-Vermittlung ein Haus und machen Sie sich mit den Orten bekannt. Hören Sie sich da um und relativieren Sie all die schlauen Ratschläge von Menschen, die zu Allem bestens informiert und kompetent sind. Von denen gibt‘s hier sehr viele.
Etwas noch: die Costa Blanca ist klar teurer geworden. Zahlte man 1996 für ein Tages-Menü knapp 600 Ptas, kostet das heute im selben Restaurant € 18.50.
Auch gibt‘s Kaufpreis-Unterschiede von gleichwertigen Häusern in den verschiedenen Gemeinden. Kurz: es gibt teurere und günstigere Gemeinden und das punkto Liegenschafts- und Lebenshaltungskosten.

Ganz klar für uns: Haus mit Heizung, gute, sonnige Süd-West-
Lage, etwas Meersicht aber nicht zu nahe am Meer (Feuchtigkeit und graue Wand vor sich bei auch hier nicht nur sonnigen Tagen) in einer möglichst ganzjährig bewohnten Urbanisation, nicht zu weit von Einkaufsmöglichkeiten und medizinischer Versorgung.
Viel Erfolg.
Re: Hauskauf Spanien? Besser nicht: wenig geboten & gefährlich!
Berger, am 30.10.2019 um 00:16 Uhr
Kaufen Sie ein Haus in Spanien zahlen Sie zunächst einmal die exorbitant hohe Grunderwerbsteuer in Höhe von 10%. Macht bei einem Haus von 250.000 Euro satte 25.000 Euro. Plus Notar und Eintragungskosten werden das dann aber etwa 15% Nebenkosten gleich 32.500 Euro obendrauf.
Das Haus kostet dann also schon ca. 285.000 Euro statt 250.000.
Da Sie in der Regel renovieren müssen kommen da noch bis zu 100.000 Euro obendrauf.
Wenn Sie dann viel Geld für den Hauserwerb ausgaben werden Sie feststellen, dass Sie den Müll selbst entsorgen, sprich bis zu mehrere Kilometer zum nächsten Container fahren müssen.
Für den miesen Service berappen Sie dann auch noch ca. 150 Euro / Jahr.
Fahren Sie länger weg kann es durchaus sein, dass Sie Hausbesetzer in Ihrem Anwesen vorfinden, die da auch erst einmal von staatlicher Seite aus bleiben dürfen. Es gebe inzwischen zwar eine "Express-Räumung", die aber in der Praxis nicht funktionieren soll. So spart der spanische Staat Milliarden an Sozialhilfe. Ähnlich verhält es sich mit Einbrechern. Jüngst berichtete mir ein Nachbar einen Einbruch beobachtet und die Polizei gerufen zu haben. Die sei gar nicht erst gekommen!
Haben Sie Ärger mit dem Nachbarn wegen bellender Hunde (siehe Meldung im Leserforum)oder anderem können Sie sich darauf einstellen, sofort als Ausländer diffamiert zu werden, bis bin zu Hakenkreuzschmierereien an Ihrem Tor.
Ab und zu bekommen Sie auch Post. Sofern der Vorbesitzer Ihres Hauses ein Postfach in der Nähe Ihres Hauses beantragt haben sollte. Wenn nicht, Pustekuchen! Bei Anfragen für die Zuteilung eines solchen hören die meisten: Es gibt keine Postfächer mehr!
Übrigens wird Post vom Amt, grundsätzlich als Einschreiben, max. 7 Tage bei der Post aufbewahrt. Das führt dazu, dass Sie solchen Briefen hinterherlaufen müssen, da die in der Regel schon zurückgeschickt wurden.
4-6 Wochen Aufbewahrungszeit für Einschreiben wie andernortens üblich gleich Null. Falschdatierungen der Post, um die Aufbewahrungsfrist zu verkürzen, werden dazu immer wieder von Geschädigten berichtet.
Dann möchten Sie Resident werden? Kein Problem! Aber denken Sie an die Folgen!
Als Rentner müssen Sie Ihre Rente voll versteuern wie ein Arbeitnehmer. So gingen Ihnen im Vergleich zu Deutschland schon einmal 2 bis 3 Monatsrenten verloren. Der spanische Staat steuert unbeirrbar auf den Staatsbankrott zu, wird also irgendwann größere Mengen Geld herbeischaffen müssen.
Verdächtig in dem Zusammenhang ist das sog. modelo 720. In dem sollen Sie Ihr gesamtes Auslandsvermögen über 50.000 Euro inkl. Immobilien angeben, auch wenn es steuerlich irrelevant ist.
Warum aber wird dieses Vermögen erfaßt, wenn es nicht relevant ist? Mutmaßlich um es doch später zu besteuern, wie z.B.
seinerzeit in Zypern. Dort ließ man sich 20% Sondersteuer auf sämtlches Auslandsvermögen und Inlandsvermögen über 50.000 Euro zahlen, als der Inselstaat pleite war. Übrigens politisch abgesegnet von der EU!
Sollten Sie dazu auch noch politisch engagiert sein und möglicherweise auf Demonstrationen gehen, ist äußerste Vorsicht geboten.
In Spanien schießen Polizisten regelmäßig Demonstranten mit sog. "Gummigeschossen", die in Wirklichkeit gummiummantelte Stahlkugeln sind, die Augen aus, wie zuletzt in Katalonien 4 mal geschehen.
Kurz gefaßt: Wenn Sie hier Resident als Hausbesitzer werden, gibt es keine Post mehr am Haus wie vorher Daheim, keine direkte Müllabfuhr mehr, möglicherweise Hausbesetzer in der Bude, schlechte Straßen und außerdem nur noch 80% der Rente, da die voll besteuert wird.
Ist da noch zu dem Schritt zu raten?
Re: Auswandern nach Spanien: suchen Tipps für Mieten
Mia, am 29.10.2019 um 12:49 Uhr
..... danke für den informativen Kommentar ...

mehr davon? Adressen, Tel, email ....
Re: Tipps Hauskauf: als Vermieter in Spanien der grösste Depp
W.H., am 29.10.2019 um 00:13 Uhr
Ich halte es für schwierig, hier im Forum valide Tipps zum Hauskauf zu geben. Wo fängt man da an, wo hört man auf?
Es gibt nur den Weg über eine Person die sich auskennt und der Sprache mächtig ist. Diese Person sollte mehr als zehn Jahre in dem Ort leben wo man kaufen möchte. Ich schreibe es, weil hier viele Vögel rumrennen, die nachdem sie überall Probleme und Schulden gemacht haben, auf einmal verschwunden sind und dann 100 Kilometer weiter die selbe Nummer abziehen. Ich rede von Ausländern, wir können diese Typen ja immer auf VOX sehen. Finger weg von Landsleuten die im deutschen Cafe rumlungern und Opfer suchen.

Zu Mia,
als Mieter über den Tisch gezogen werden, wie soll dass denn gehen.
Mieten Sie und nach drei Monaten hören sie auf zu zahlen. Dann gehen Sie zu einem dieser Vereine wie DESAHUCIOS NO und die kümmern sich dann darum. Da können Sie mindestens drei Jahre Mietfrei wohnen, Wasser und Strom darf auch nicht abgeschaltet werden, so ist die Gesetzeslage.
Als Vermieter sind sie in Spanien der größte Depp, ohne irgend welche Rechte.
Re: Tipps Hauskauf: Vorvertrag in Spanien schon bindend
Karl-Heinz, am 27.10.2019 um 00:53 Uhr
Noch ein Nachtrag:

-In Deutschland ist ein Immibilienkauf erst mit dem Notarvertrag gültig. In Spanien ist bereits ein Vertrag zwischen Käufer und Verkäufer rechtsverbindlich. Da kommen Sie nur gegen hohe Abstandszahlungen raus. Lassen Sie sich nicht sowas wie einen Vorvertrag unterschreiben. Das ist bereits ein gültiger Kaufvertrag .-
- Oft liegen Immobilien in einer Urbanisation. Wenn zur Immobilie auch Gemeinschaftseigentum gehört findet das Gesetz der propietad horizontal Anwendung.Dann existiert eine Eigentümergemeinschaft. Da können hohe laufende Nebenkosten anfallen.
Re: Hauskauf - erst mal Mieten: Wo gibt es Info über Mieterrechte?
Mia, am 26.10.2019 um 00:44 Uhr
Immer wieder lese ich, das man / frau erstmal zur Miete wohnen soll. Aber wer und wo kann ich mich als Mieter über meine Rechte informieren?? Mehrmals las ich bereits, dass Mieter vom Vermieter "über den Tisch gezogen " und ausgenutzt werden. Jede Menge Mieterhöhungen, keine Rückzahlung der Kaution, keine notwendigen Reparaturen, Ärger ohne Ende .....
Re: Tipps Hauskauf: mieten, um Gegend und Alltag kennenzulernen
Karl-Heinz, am 25.10.2019 um 00:07 Uhr
Einige Tipps:
1) Nicht übereilt Kaufen.Erst mehrmals etwas mieten um die Gegend für das Alltagsleben kennenzulernen.
2) Erwarten Sie nicht zuviel von Maklern. Die bekommen 5 % Provision vom Verkäufer und sehen nur die Provision.
3) Vertrauen Sie nicht den grossen Namen. Alles nur Marketing. Es handelt sich nicht um die Firma A&B sondern um lokale Lizenznehmer die Provisionen für den Francaise- Geber erwirtschaften müssen.
4) Nutzen Sie trotztdem die Dienste der Makler. Machen Sie soviel Besichtigungen wie möglich. Fragen Sie nach Kanalanschluss, hat das Haus Doppelfenster ? was ist mit der Heizung ?Sehen Sie sich Fenster und Türen an. Viele Fenster lassen sich schon mit einem Schraubenzieher öffnen. Wo stehen die Briefkästen? Da gibt es abenteuerliche Konstruktionen.Ist Kanalanschluss vorhanden ? Wie sieht die Elektroinstallation aus ?
Hat das lokale Postamt Briefkästen zur Miete frei ?
5) Gibt es ein Centro de Salud in der Nähe ?
6)Gehen Sie nicht aufs Land !
7) Wenn Sie wissen wo Sie sich niederlassen wollen: Studieren Sie die Angebote der Makler.Da finden Sie Häuser die stehen schon Jahre zum Verkauf !!
8) bei dem Überangebot an Immobilien unbedingt handeln. Die Nachlassreserve ist schon im Angebotspreis berücksichtigt und natürlich auch die Maklerprovision.Handlen lohnt sich.
9)Pendeln Sie mindestens 2 Jahre und abonnieren Sie eine Wochenzeitung der Küste. Da sammeln sich viele Informationen und man kann schon die kritischen Wohngebiete erkennen.
10) Und zum Schluss: Fragen Sie sich vor dem Kauf ob die Lage/das Haus /der Preis so gut sind,daß Sie bei Bedarf auch schnell einen Käufer finden. Es sei denn Sie glauben an das ewige Leben.
11) Denken Sie auch an das Finanzamt. Die deutschen Freibeträge finden keine Berücksichtigung.Sie sollten sich - wenn Sie alle Zelte in D abbrechen - auch über das Gesetz über die Versteuerung von Auslandsvermögen informieren.
Sehr hilfreich ist auch die Homepage Botschaft.

Wenn Sie alles gut bedacht haben, werden Sie eine wunderschöne Zeit in Spanien erleben, die Ihr Leben bereichert,
Aber lernen Sie unbedingt etwas spanisch. Das braucht man zwar nicht im Supermarkt, erleichert das Leben aber ungemein.Zudem ist Spanisch eine herrlich einfache und logische Sprache .
Re: Auswandern nach Spanien: kann Notario in Dénia empfehlen
J.H., am 24.10.2019 um 00:02 Uhr
Auch ich könnte ihnen einen nach meiner Beurteilung kompetenten Notario in Dénia empfehlen.

Wir haben ein Haus in erster Linie (unverbaubare Meersicht) in Jávea, Cabo Là Nao und überlegen uns den Verkauf. Bei weiterem Interesse melden Sie sich jederzeit unter jandi@gmx.ch.
Re: Tipps Hauskauf: weder Anwalt noch Sachverstaendiger noetig
Berger, am 22.10.2019 um 00:11 Uhr
Zunächst einmal benötigen Sie keinen Sachverständigen oder Anwalt zum Kauf eines Hauses.
Jedermann kann erkennen in welchem Zustand ein Haus ist. Gepflegt / ungepflegt etc.
Ob der Preis in Ordnung ist ergibt sich aus einem Vergleich mit anderen Immobilien in dem Ort.
Die Lage sollte Süd-West sein, damit in den Monaten November bis Mai genug Wärme von der Sonne das Haus wärmen kann.
Gegensatz dazu: Maryvilla in Calpe, der Rheumahügel.
Sind dort viele Treppen? Dann eher nicht kaufen, sondern gleich auf Barrierefreiheit etc, achten.
Bekannt sind Häuser mit über 70 Stufen um auf Höhe des Wohnraumes zu kommen.
Schleppen Sie einmal Ihre Einkäufe 70 Stufen hoch! Und jeder wird älter.
Als Anzahlung sind üblich 10%. Auf den Kaufpreis werden 10% Grunderwerbsteuer fällig. Erscheint der KP dem Amt zu niedrig kommt es in der Regel zu einer Nachforderung. Insgesamt müssen Sie mit 15% Kaufnebenkosten rechnen.
Der Makler bekommt ebenfalls 10%.
Die sind in der Regel im genannten VK mit drin.
Insgesamt wirken die VK hier zu hoch, wenn man sich einmal die schlechte Bauausführung, fehlende Isolation (auch bei Neubauten trotz EU-Vorgaben!) und vor allem das Überangebot anschaut.
Ich würde eher in Calpe denn in Denia oder Benissa kaufen, weil da eine schöne Promenade ist und viele Cafes, Aldi, Lidl, Mercadona, MasyMas etc.
Insgesamt aber wirken die Immobilienpreise hier zu hoch, wenn man sich einmal die schl


Re: Auswandern nach Spanien: Anzahlungenn nie direkt leisten
Tami, am 21.10.2019 um 00:03 Uhr
Hallo Karin,
das Wort "serioes" im Zusammenhang mit Immobilienmaklern su verwenden, ist gewagt... 😊
Aber Spass beiseite:
Am besten ist es, erst mal zur Miete herzukommen und vor Ort zu suchen. Lernen Sie Leute kennen, die Ihnen Tipps geben koennen.
Aber Achtung: Nicht jeder, den Sie treffen, ist automatisch vertauenswuerdig, nur weil er ein Landsmann ist. Wenn jemand Geld im voraus will, Finger weg. Wenn jemand eine Anzahlung fuer eine Immobilie will, hinterlegen Sie diese Anzahlung ausschliesslich bei einem Notar. Bezahlen Sie eine Anzahlung nie direkt an den Verkaeufer oder an einen Makler!
Seien Sie einfach immer sehr vorsichtig und prueben Sie lieber einmal zuviel, als einmal zu wenig.
Viel Glueck bei Ihrer Suche!
Re: Tipps für Hauskauf: erst mal Spanien testen, vor allem Rentner
Jürgen, am 20.10.2019 um 09:35 Uhr
Hallo Karin, nur ein paar Tips! Zunächst erstenmal Spanien testen! Ganz wichtig Rentner, Spanien hat ganz niedrige Freibeträge für RENTNER. Vorher informieren, da sie dann Residenten werden!Und Denia Calpe, diese Gegend wird auch Rheumeberg genannt. Haus kaufen? Vorsicht vor Gaunern. Wir haben ein Haus bei Torrevieja, 340 Sonnentag und......Hochwassersicher!Ganz wichtig
Weiter Informationen einfach schreiben, dann melde ich mich.
Re: Auswandern nach Spanien: Kanzlei Bauer, El Campello
Walter, Moraira, am 20.10.2019 um 09:29 Uhr
ein Freund aus Calpe hat mir diesen Anwalt empfohlen, mit dem wir beide zufrieden sind.
Kanzlei Dr K Bauer, Vater und Sohn deutsche und spanische RA, 03560 El Campello, Ave de
l'Amerador 14, 0034 617 322 117 + 607 340 105 "cdrbauer@gmail.com"
PS: wir verkaufen u/Haus gelegentlich ab 2020