COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Zum Artikel:
Calpe, Jávea, Pego, Vergel, Tormos noch mit Juan-Carlos-Strassen
Juan Carlos I: ging gleichgültig mit Volkes Zuneigung um
Alfred Pocher, am 15.08.2020 um 12:16 Uhr
Ich finde, grad dieses Problem der Straßennamen zeigt überdeutlich, wie gleichgültig dieser Monarch mit der Zuneigung seines Volkes umgegangen ist.
Franco wird schon gewusst haben, was für einen Opportunisten er da auf den Thron setzt. Und einige von Francos Gefolgsleuten werden sich vielleicht sogar heute noch ins Fäustchen lachen.
Re: Juan Carlos I: hat Demokratie zum Erfolg verholfen
J.W. Härtel, am 16.08.2020 um 00:08 Uhr
Herr Pocher,
die Geschichte zu kennen hilft ab und zu.
Franco wollte Juan Carlos als Nachfolger, weil er dachte er führt die Feudaldiktatur in seinem,Francos, Sinne weiter.

Hat er aber nicht, er hat der Demokratie zur Erfolg geholfen.

************
Juan Carlos spielte als königliches Staatsoberhaupt nach dem Ende der Franco-Diktatur im Jahr 1975 eine wichtige Rolle bei der Demokratisierung Spaniens. ... In erster Linie hat es Juan Carlos diesem Einsatz zu verdanken, dass er als „Bürgerkönig“ und „Wegbereiter der Demokratie“ in die Geschichtsbücher einging.05.08.2020
Quelle Weser Kurier
************
Erst danach hat er sein eigenes Leben gelebt und Skandale verursacht, als seine Affären bekannt wurden.
Hierbei muss man aber auch bedenken, dass er eine arrangierte Ehe führte und Sofia so garnicht seinen Vorstellungen entsprach.
Obwohl diese Königin in bewundernswerter Weise ihre eigenen Ansprüche hintenan stellte, für die Monarchie.