COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Kurse offizielle Sprachschule EOI: Land schneidet Teulada
Carlos Linares, Bürgermeister Teulada-Moraira, am 06.07.2018 um 00:00 Uhr
MITTEILUNG BETREFFEND DER GEMEINDESPRACHSCHULE TEULADA
Die Gemeinde Teulada bedauert es sehr, dass das Erziehungsdepartement Teulada Moraira wieder einmal ignoriert und die Kurse der EOI (Escuela official de idiomas, offizielle Sprachschule) einfach streicht. Die EOI führt seit mehreren Jahren Diplomkurse Englisch durch, ohne offizielles Mandat.
Die Nachlässigkeit des Erziehungsdepartements ist bereits seit mehreren Jahren bekannt und die Gemeinde möchte ihr Missfallen kundtun, denn Anfragen bleiben unbeantwortet, so wie beispielsweise die Anfrage betreffend der Durchführung von Kochkursen im IES Teulada oder der Wiederinstandstellung der Pavillonabdeckung, ein Projekt, das sogar von der Gemeinde bezahlt wurde, um den Vorgang abzukürzen.
Seit mehreren Jahren hat das Erziehungsdepartement seine Aufgaben gegenüber der Gemeinde nicht mehr wahrgenommen, keine Einladungen befolgt oder an Sitzungen mit dem Thema Erziehung teilgenommen. Als der Gemeinderat Daniel Ibanco Gerüchte hörte, dass der Durchführungsort Teulada Moraira gestrichen werden soll, kontaktierte er sofort das Erziehungsdepartement und den Direktor des ‚Política Lingüística‘, bekam jedoch keine Antwort und es war auch nicht möglich direkt mit dem Verantwortlichen zu sprechen. Eine Situation die sich Tag für Tag während einer Woche wiederholte und die Nachlässigkeit und Geringschätzung des Departements verdeutlicht.
Die Einschreibungen für die EOI begannen diese Woche und die Überraschung war, dass die Kurse der EOI Teulada Moraira nicht auf dem Formular aufgeführt sind. Dies bestätigt, dass das Erziehungsdepartement tatsächlich beschloßen hat den Durchführungsort Teulada zu streichen, ohne dies vorher offiziell mitgeteilt zu haben und ohne die betreffenden Studenten zu benachrichtigen. Diese Situation missfällt der Gemeinde, hat sie doch die Initiative immer unterstützt, hat die Kurse und den Austragungsort beworben und hat sogar die Rechner der Bibliothek während den Einschreibetagen zur Verfügung gestellt.
Ibanco erklärte, dass er dafür Verständnis hat, dass die Teilnehmerzahl in Teulada Moraira verglichen mit anderen Zentren eher klein ist, was durch die geringe Einwohnerzahl erklärbar ist. Andererseits war es ein Service mehr, haben doch viele Studenten aus Nachbargemeinden aus Bequemlichkeitsgründen das Angebot genutzt. Ein Umstand der vom Erziehungsdepartement nicht in Betracht gezogen wurde, als der Entscheid gefällt wurde. Viele Schüler werden nun einen viel längeren Anreiseweg haben.
Der Gemeinderat gab bekannt, dass die Gemeinde weiterhin daran arbeiten wird, dass Kurse wiederum in Teulada Moraira durchgeführt werden. Studenten, die diesen Standort genutzt hatten sollten spezielle Konditionen und Privilegien erhalten, bis es eine bessere Lösung gibt. Ibanco versprach, dass die Gemeinde die Studenten nicht im Stich lassen wird und alles nur Mögliche tun wird, um die Kurse wieder nach Teulada Moraira zurückzuholen.