COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Zum Artikel:
Wanderer mit Hilfe von Nachtsicht-Drohne nach 5 Stunden aufgespürt
Drohnen-Rettung Benitachell: Technologie hoch sophisticated
Ecky Ro, am 07.06.2019 um 00:00 Uhr
Chapeau - endlich mal etwas Positives über die sirrenden Dinger.
Theoretisch könnten sie gefährlich sein, besonders in Händen von Idioten oder Unfähigen. Aber ich lehne General-Verurteilungen ab, insbesondere seit die neue Generation von Mini- bis Super-Maxi-Drohnen mit einer Elektronik bestückt werden, die man nur hochgradig "sophisiticated" nennen kann.

Ich fliege alles Mögliche ferngesteuert seit den Siebzigern, da war Erfahrung und Können unabdinglich.
Heute? Meine MAVIC gehorcht aufs Wort, macht viele allein, ist mit 10-15 Satelliten metergenau in der Luft, steht sofort stockstill, wenn man die Daumen wegnimmt (Panik!) - und hält sich an genau dem Platz selbständig stabilisierend; und klar: aus den Augen NIE aus dem Sinn - den 'HOME' Knopf drücken, auf dem Bildschirm life die Landschaft darunter oder vorne beobachten, auch welche Richtung sie gerade nimmt (immer die kürzeste zum Startplatz) fliegt mit ~ 30 kmh zurück und landet -Sie erraten es- metergenau neben mir.

Wenn dann also größere Modelle mit Nachtsichtkameras fliegen, andere mit Wärmekameras, die Rehkitzen im bald zu mähenden Gras aufdecken, dann sollte man die generelle Angst auf die wenigen Fälle beschränken, wo jemand Mist baut.

Noch eins obendrauf: diese Drohnen haben mehrere Kameras außer der beweglichen Hauptkamera: zusammen mit Ultraschall- / Radarsensoren stoppen sie vor Hindernissen und ich KANN gar nicht weiterfliegen.

Solche meter-genauen Systeme sollten in allen Zügen der Welt Pflicht werden, dann gäbe es kaum je Zusammenstöße mehr.

Ginge auch bei Autos ... warum noch NICHT? Einparkautomatik - geht längst;
Zusammenstöße und Auffahrunfälle (!!) vermeiden . . wann?!

Schöne Sonnentage noch











Bild: