COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste Impfungen
Arnold Hofer, am 21.11.2021 um 18:42 Uhr
Schon bei der Corona-Impfung konnte ich feststellen, dass die Abwicklung kurz und schmerzlos war. Am Montag habe ich mich informiert im Centro de Salud, wie und wo man die Boosterimpfung abholen kann. Kein Problem, ich habe sofort einen Termin auf Donnerstag 17.04h erhalten. Diese Impfung wurde wieder kurz und schmerzlos ausgeführt. Innert 5 Minuten war alles vorbei und ich konnte das Centro wieder verlassen. Die Daten für das Zertifikat kann man abrufen, wie bei der normalen Corona-Impfung. Mit der Corona- kann man gleichzeitig die Grippeimpfumg empfangen. Perfekt organisiert. Dies vorallem für die ewigen Motzer, welche der Meinung sind, dass Denia nur wegen ihnen so "gut und fortgeschritten" sei.
Re: Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste Impfungen
Arnold Hofer, am 16.12.2021 um 16:21 Uhr
Friedolin: Ich bin genau der selben Meinung. Aber die Querulanten und Besserwisser, welche an Orangensaft und Globeli glauben, können nur sehr arrogant und vom Hörensagen sprechen.
Re: Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste Impfungen
Joe, am 13.12.2021 um 19:07 Uhr
@Arnold
Das erklären Sie mal, was daran schlimm ist.
Ich kann, aber muß ja nicht glauben, daß es ihr richtiger Name ist.
Und was bitte haben Sie davon, möchten Sie mich kontaktieren?
Nein?
Sehen Sie, es ist doch völlig belanglos und hat für niemanden Interesse, Sie mal ausgenommen.
Wünsche Ihnen unbekannterweise trotzdem eine schöne Weihnachtszeit und natürlich allen anderen Menschen hier auch.
Re: Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste Impfungen
Arnold Hofer, am 12.12.2021 um 23:35 Uhr
Schlimm ist ja, dass die Joe's und Leo's alle ihren Namen nicht angeben können. ...
Re: Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste Impfungen
Joe, am 08.12.2021 um 13:00 Uhr
@Leo
Nur ganz kurz, Ihnen fehlen nicht die Worte, ihnen fehlen die Argumente!
Noch eine schöne Adventszeit, informiert sein schadet nicht!
Re: Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste Impfungen
Georg, am 08.12.2021 um 11:58 Uhr
@ Joe: Einmal mehr triffst Du den Nagel auf den Kopf, Joe! Es scheint dass viele Leute so brainwashed worden sind durch die einseitigen Medienberichte und die Propaganda der Regierungen, dass sie das kritische Denken, das Selber-Denken, leider total verloren haben und mit glasigen Augen umherirren. Und, schlimmer noch, Hass ist entstanden auf diejenigen, die sich gegen einen Jab mit den experimentellen Substanzen entschieden haben. Wenn das Aufhetzen nicht gestoppt werden kann, wird es nicht gut enden.

Wacht auf, Leute, und seid nett zueinander. Wir sind alle im gleichen Boot! Lasst uns zusammen einen Ausweg aus dieser Situation finden!

Habt keine Angst vor dem Virus. Erinnert Euch, was Franklin D. Roosevelt gesagt hat: "Das Einzige, was wir fuerchten muessen, ist die Furch selber!"
Re: Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste Impfungen
Fridolin, am 07.12.2021 um 10:22 Uhr
Wir sind am 29.11.21 aus Deutschland nach Spanien zurück gekommen und wurden
zwei Tage nach unserer Ankunft vom Gesundheitszentrum Teulada angerufen, und
gefragt, ob wir schon geboostert sind oder ob wir einen Termin brauchen.
Wir bedankten uns für das Terminangebot und teilten der Dame vom
Gesundheitszentrum mit, dass wir die 3.Impfung in Deutschland erhalten
hatten. Da zumindest mein Mann auch in Deutschland die Grippeimpfung erhalten
hatte, bedankten wir uns auch herzlich für dieses Angebot.
Als wir die Post aus unserem Briefkasten holten hatten wir voller Überraschung
ein Schreiben von der Generalitat Valenciana, vom Gesundheitsamt des Departments Denia erhalten.
Im April und Mai 2021 als wir in Teulada-Moraira zum 1. und 2.Mal gegen Covid 19 geimpft wurden, hatte sich mein Mann herzlichst beim Personal in Teulada bedankt. Wir wurden von dem medizinischen Personal in kürzester Zeit sehr freundlich behandelt.
Und jetzt erhielten wir ein sehr herzliches Dankesschreiben vom“Comissionat Departament
de Salut de Denia.
Also das Gesundheitssystem in Spanien ist unglaublich gut.
Wir durften einige Monate das Deutsche Gesundheitssystem beäugen und stellten fest, dass es bis zu unserem Abflug von einem Chaos ins andere stürzte. Spahn meinte doch tatsächlich nach Befragung von Journalisten, etc., dass er als Gesundheitsminister gute Arbeit geleistet habe.
Gott sei Dank sind wir die Wendehälse, Lügner und korrupte konservative Politiker
für eine Zeit lang los. Schade, dass die neue Regierung anstatt der Linken mit der FDP
vorlieb nehmen muss. Lindner ist nicht nur in der FDP als Kotzbrocken bekannt, sondern
auch bei Wählern, die mehr die Armut bekämpfen wollten, als nur den Lobbyisten
Geschenke zu verteilen. Außerdem hat er all seine Forderungen in bekannter Kotzbrocken- (Lindner )Manier erpresst. Lindner stellt die einzige Fraktion, die nicht den Frauenanteil
respektiert hat. Gott sei Dank konnte Olaf Scholz letztendlich doch Karl Lauterbach als Gesundheitsminister benennen. Gerade in der Pandemie wäre es unverzeihlich gewesen, wenn sich ein unerfahrener Gesundheitsminister mitten in der Pandemiewelle erst hätte einarbeiten müssen.
...
Re: Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste Impfungen
Leo, am 07.12.2021 um 10:22 Uhr
@Frank Ullrich
Was Sie hier schreiben, kann ich nur unterstützen. Sie haben in allen Punkten, die Sie hier aufführen, völlig Recht.
Zu den Aussagen von Jo fehlen mir die Worte bzw. ist es nicht wert, nochmals darauf einzugehen.
Re: Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste Impfungen
Joe, am 07.12.2021 um 10:21 Uhr
@FrankUlrich
Das ist das Übel daran, dieses Schubladendenken
Wie gesagt mir ist egal, wie man meine Person versucht in eine gewisse Schublade zu stecken und zu diskreditieren. Das haben die Medien ja als Vorreiter ganz toll hinbekommen und die Politik hat diese Bezeichnungen sofort übernommen. Wobei ich noch nie irgendetwas von Querdenkern verfasstes gelesen habe. Zum Selbstdenken benötige ich das nicht.
Sie reden von „nur“ Impfung und Sie haben Ihren Anteil daran, soll ich das so verstehen, daß Sie Ihre Impfung als solidarisch ansehen?
Okay, wenn Sie davon überzeugt sind, ist das Ihre freie Willensentscheidung und das ist natürlich total okay.
Aber der Vergleich mit Polio, Masern, Windpockenimpfung ist doch mehr als hinkend, diese Krankheiten sind durch die verimpften Totimpfstoffe ausgestorben. Die wenigen Erkrankungen jährlich sind nicht mehr relevant, dank der Impfung. Und ja, all diese Impfungen habe ich auch.
Was ich nicht habe ist die sogenannte Grippeschutzimpfung. Die Grippe ist nunmal durch ihre ständigen Mutationen nicht ausrottbar. Also lebe ich doch ständig in der Gefahr daran zu erkranken, genau wie die meisten anderen Menschen auch, aber ich kann mich alternativ durch gestärktes Immunsystem und auch Medikamenten vor Erkrankung schützen. Und genau das Gleiche ist mit Corona, wir werden mit dem Virus leben müssen und dürfen nicht hoffen durch eine Impfung alle sechs Monate unantastbar zu werden. Aber genau das wurde versprochen und diese Propaganda läuft immer noch so. Ich kenne so viele Menschen aus dem Bekanntenkreis, die sich tatsächlich nach der zweiten Impfung unantastbar und für Immun gehalten hatten, tja zu ihrem Leidwesen sind sie es nicht und wenn sie nun eine kleine oder mittlere Erkältung haben, denken Sie morgen sterben zu müssen, denn sie haben ja ganz sicher Corona. Diese Angst und Panikmache vor einem Virus mit so einer geringen Mortalitätsrate haben unsere Politiker zu verantworten und ein verwirrter Lauterbach tingelt durch jede Talkshow und befeuert dieses Narrativ immer wieder aufs Neue, zwar total widersprüchlich, aber hey, das wird ja nicht hinterfragt. Warum eigentlich nicht?
Mir ist es völlig egal ob geimpft oder nicht geimpft, jeder muß das Wahlrecht haben und darf deswegen nicht diskriminiert werden.
Deutschland ist für mich das totalitäre Paradebeispiel, man verliert seinen Job, sein Einkommen, darf am öffentlichen Leben nur noch begrenzt teilnehmen. Was soll das? Das ist Impfzwang!
Und genau das lehne ich ab, my Body, my Choice.
Und um es ganz klar zu sagen, eine Impfung, die nicht ihren Zweck erfüllt und mit so vielen Nebenwirkungen, die in nicht wenigen Fällen zum Tod und schwersten gesundheitlichen Beschwerden führen kann, lehne ich kategorisch ab.
Es sollte sich jeder mal die Frage stellen, warum gibt es noch kein Medikament, welches die körpereigenen Abwehrkräfte unterstützt?
Und warum wurde bisher von keinem Impfstoffhersteller eine Verlängerung der bedingten Zulassung beantragt?
Biontech Impfstoff darf deshalb ab 22.12.2021 nicht mehr verimpft werden. Ist die Zulassung jetzt nicht mehr obligatorisch?
Jeder achtet beim Kauf von Lebensmittel auf das Haltbarkeitsdatum, Lebensmittelgeschäfte dürfen nach Ablauf diese nicht mehr verkaufen. Schon seltsam, Impfstoffe werden trotz Ablaufdatum weiterhin verimpft oder denkt hier wirklich irgendjemand, die hören damit auf?
Aber das ist offenbar der breiten Mehrheit egal, okay, muß ich wohl so hinnehmen.
Also, macht was ihr wollt und ich mache was ich will.
Staatliche Gängelung ist definitiv nicht der richtige Weg, mal sehen wo es noch hinführt!
Genügend Unterstützer einer harten Linie gegen Ungeimpfte sind ja da. Auch die Duldung dessen ist auf Grund der Abgestumpftheit unserer Gesellschaft erwartbar.
Vielleicht habe ich ja den ein oder anderen wenigstens dazu bewegen können sich intensiver mit dem Thema auseinanderzusetzen und nicht alles Gott gegeben hin zu nehmen, sondern kritisch zu hinterfragen, denn Gott hat mit diesen neuartigen Impfstoffen sicher nichts zu tun.
Naja, Hauptsache man paßt auf, keine genmanipulierten Lebensmittel zu kaufen, das wäre ja viel schlimmer als sich einen mrna Impfstoff alle sechs Monate in den Körper jagen zu lassen.
Denkt darüber mal nach!
Re: Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste Impfungen
Frank Ullrich, am 06.12.2021 um 00:47 Uhr
@Joe
Ich lese hier nicht immer, aber immer wieder mal (auch will ich keine 'Grundrechte' und Pandemie-Polemik beginnen, es geht ja 'nur' ums Impfen)

Aber wenn jemand wie 'Joe' so offenbar Richtung 'Querdenker' neigt (die fuer mich und ein paar Klardenkende die Vosilbe QUER missbrauchen ~ eher = Krumm-'Denker', krumm wie in 'torcido') - dann sollten bitte statt Geschwafele-Wiederholung vom Gehoert-Gesagten FAKTEN auf den Tisch; oder wie´s im Norden heisst: Butter bei die Fische.

Ich sehe da einen Impfpass aus den Sechzigern, scheint legitim- da muss wohl jemand ans Auslands-Reisen gedacht haben: Damals waere niemand je aufs Schiff oder ins Flugzeug gekommen ohne diesen Impfnachweis -- der uebrigens, genau wie Tollwut und Polio, durchaus Nachimpfung nicht nur anempfahl, sondern verlangte - heute 'Booster' genannt.

Es klingt gemein, wenn ich beinah haemisch sehe:

[I] wie ein (inept?) Unfaehiger Impfzentren schliessen laesst = ''Pandemie im Griff'', um seiner Laberei kurz vor seinem dringend noetigen Ausscheiden noch Blattgold zu verpassen

und dann

[II] wie Leute in langen Schlangen stehen, die immer was von persoenlicher Freiheit laberten - und das selbst jetzt noch in die Kamera - sich aber nun doch impfen lassen ''weil ein Freund oder gar Verwandter gerade was am auskurieren ist''.

Andere sagen es rundheraus: weil ich ja sonst nicht in mein Stammlokal mehr kann; ah ja.

Fazit: Sicher ist, dass die neusten Impfstoffe noch verbessert werden koennen; das will ich sogar hoffen; aber meinen minimalen Teil zur Normalisierung trage ich gern bei, wenn ich damit mir selbst (egoistisch? meinetwegen) und exponentiell tausend Anderen die Qualen erspare, die mir im engsten Familien- und Freundes-Umkreis schon widerfuhren.

Kurz an @Joe et al: Habt ihr noch einen Impfschein von Annodazumal und bekamt dann dennoch Polio, Masern, Windpocken und Etcetera??

Wohl kaum.

Moin (aus nicht-mehr Norden)
Re: Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste Impfungen
Joe, am 06.12.2021 um 00:46 Uhr
@Rainer
Das Schlimme ist, Sie haben Recht und leider auch wieder nicht.
Natürlich wird uns gesagt, daß der Anteil der Ungeimpften den größeren Anteil haben an Kranken und Hospitalisierten.

Die perfide Art der Hatz gegen Ungeimpfte fußt genau darauf.

Aber wer ist ungeimpft oder gilt als Ungeimpfter?

Natürlich klassisch die tatsächlich Ungeimpften,
dann die nur einmal Geimpften,
dann die zweimal Geimpften in den ersten 14 Tagen nach der Impfung,
dann die Kreuzgeimpften, also z.B. Biontech & Moderna
dann die Geimpften mit in Europa nicht zugelassenen Stoffen z.B. Sputnik,
dann die zweifach Geimpften nach Ablauf der willkürlich festgelegten „Wirkdauer“ des Impfstoffes
Es gibt sicher noch irgendeine Ausnahme, die den Status ungeimpft trägt, aber mir im Moment nicht einfällt, aber kann ja ergänzt werden von besser informierten Menschen.

Seltsamerweise und das ist auch bei den RKI Analysen erkennbar, wird das statistisch überhaupt nicht erfasst und es gibt auch von dieser Seite die klare Information, daß es bisher noch nicht hinterfragt wurde und auch in den Krankenhäusern bisher nicht.

Lediglich die Medien haben diese These aufgestellt, kein Wissenschaftler, kein Arzt, kein Pflegepersonal. Es wird von Seiten der Medien einfach behauptet mit Angabe gänzlich willkürlicher und auch unterschiedlichen Prozentzahlen, daß die Sogenannten Ungeimpften den Großteil der Patienten ausmacht.
Jetzt sollte man sich damit beschäftigen welches Interesse bei den öffentlich rechtlichen Medien besteht diese Behauptungen aufzustellen, aber das führt, wenn auch beantwortbar, in dem Leserbrief zu weit. Nun, um es kurz zu machen, die Verwicklungen in Vorteilnahme und politischer Anpassung sowie Änderungsgedanken unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens sind hier ausschlaggebend.

Also jemand der fundierte Zahlen zu der Behauptung hat, daß Ungeimpfte zum Großteil auf ITS liegen und auch schwerere Verläufe haben, sollte das mit Quellenangabe belegen. Das RKI oder auch das Paul Ehrlich Institut verfügen nicht über diese Daten, also die, die es wissen sollten. Bitte keine Scheu, aber bisher konnte mir noch nie jemand dies vorlegen, mal abgesehen von Einzelschicksalen, die natürlich sehr traurig und entsetzlich sind, aber wenig Aussagekraft haben.

Mit Gibraltar hatte ich ja erklärt, da sind die wahren Schuldigen nicht die Menschen dort vor Ort, sondern deren Politiker, die mit falschen Informationen der BigPharma hausiert haben um aus welchen Gründen auch immer, die Menschen zur Impfung zu bewegen, ohne die Information, daß der Wirkstoff nicht oder nur leicht wirkt.
Übrigens auch das Märchen, daß Geimpfte mit leichteren Verläufen im Krankenhaus auf ITS oder normaler Station liegen, ist ebenso reine Erfindung von ein paar Lobbyisten und nirgendwo statistisch nachweisbar erfasst. Aber irgendwann merken die da oben diesen Schnitzer und ruckzuck haben wir wie aus dem Nichts auch darüber passende Statistiken.

Aber diese Behauptungen werden in den staatsfinanzierten Medien rauf und runter vorgebetet, also bitte nicht meine Ausführung als Angriff darauf nehmen, daß man als Ottonormalbürger das glaubt und so ebenfalls als Tatsache vertritt. Der tiefere Sinn, warum das so ist, wird erst klar, wenn man sich mit den Politischen Hintergründen auseinandersetzt und das dauert wirklich lange um alles im Zusammenhang zu erfassen, denn es ist absichtlich wie ein Puzzle mit 10.000 Teilen gestaltet.

Ich glaube manchmal auch, es lebt und stirbt sich einfacher wenn man all diese Zusammenhänge nicht erfasst. Aber leider ist mir der logische Verstand gegeben und ich muß jede Statistik und Behauptung versuchen zu analysieren und greife beim recherchieren auch in Schubladen, die einige nicht geöffnet wissen wollen und das aus bösem Grund.

Für die Stastsmedien, die Politik und auch die aufgehetzten Menschen, sind die nicht mal so wenige informierte Personen, abwertend einfach nur Verschwörungstheoretiker, Aluhutträger, Schwurbler, rechtsextreme, Nazis, sprich die Idioten der Nation.

Aber wisst ihr was, das berührt mich nicht, denn ich bin glücklicherweise nicht allein, es gibt Millionen von Menschen, die die wahren Hintergründe erkannt haben.

Die wirklichen Nazis sind die Politiker, die es zulassen, daß wir Bürger gespalten werden durch machthungrige Einzelpersonen.

Wir sollten das nicht zulassen, es fängt bei kleinen Beleidigungen an und endet irgendwann in Hass und Gewalt. Gerade wir Deutschen sollten uns unserer Vergangenheit bewußt sein und das nie wieder geschehen lassen.

Sorry für den langen Text. Wünsche von Herzen allen Mitmenschen eine besinnliche Adventszeit.
Re: Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste Impfungen
Biggi, am 06.12.2021 um 00:45 Uhr
Füralle Nichtgeimpften gilt: GGIG. und nun hört auf uns mit eurem Scheiss zu belästigen,es gibt genug Foren,wo ihr diesen Mist bringen könnt,GGIG: Genesen-Geimpft-Intubiert-Gestorben,nur 25% der Intubierten überleben.Biggi
Re: Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste Impfungen
Volker Platte, am 06.12.2021 um 00:44 Uhr
bitte mehr sachlichkeit in der diskussion! …wem die benutzung des begriffes 'schwachsinn' abgesprochen wird, der kann diese person dann nicht ein paar zeilen weiter als schwachsinnig bezeichnen….. liebe leute, die welt ist dermaßen bizarr geworden, müsst ihr denn noch dazu beitragen?
Re: Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste Impfungen
Rainer, am 04.12.2021 um 00:30 Uhr
@Joe
Sie unterschlagen, dass die Impfung sehr wohl Auswirkungen hat.
Der Anteil an Covid-19-Patienten bei den Ungeimpften liegt deutlich höher als bei Geimpften. In der Altersgruppe der über 60-Jährigen etwa lagen in der vorletzten November-Woche in Deutschland etwa fünfmal mehr Ungeimpfte in den Krankenhäusern als Geimpfte. In der Altersgruppe der 18- bis 59-Jährigen lag die Hospitalisierungsrate bei Ungeimpften sogar sechsmal höher als bei Geimpften.
Auf den Intensivstationen manifestiert sich das Bild noch mehr. Rund 80-90% der Intensivpatienten sind ungeimpft!
Also ist Ihre These, dass das Impfen gar nichts bringt, nicht zu halten.
Das Beispiel Gibraltar zieht auch nicht. Niemand hat behauptet, dass Geimpfte sich nicht auch infizieren können, deshalb treten auch bei einer 100%igen Impfquote Infektionen auf. Die Verläufe sind aber deutlich milder, außerdem tragen Geimpfte deutlich geringere Viruslasten und sind deshalb bei weitem nicht so ansteckend wie Ungeimpfte.
Re: Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste Impfungen
Georg, am 04.12.2021 um 00:30 Uhr
@ Joe: Ausgezeichnet geschrieben! Doch wurde - und wird immer noch - eine extreme Gehirnwaesche betrieben, dass viele Leute, die nur die Propaganda am TV schauen, so furchtsam werden, dass sie fuer Argumente gegen diese Propaganda nicht mehr empfaenglich sind. - Das Wort "Propaganda" sollte uns eigentlich aufschrecken, denn hatten wir das nicht schon einmal, in den Dreissiger Jahren?

Informiert Euch mal ueber "The Great Reset" auch bekannt als "4. Industrielle Revolution" und "Neue Weltordnung". Das steckt dahinter.

Fuerchtet Euch nicht, sondern kaempft fuer Eure Freheiten und Rechte, bevor sie uns weggenommen werden.

Und bleibt gesund!
Re: Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste Impfungen
Joe, am 03.12.2021 um 00:09 Uhr
@Leo
Was ist los mit Ihnen, sind Sie einfach nur frech oder hat Sie die Corona Panik gepackt?

Sie dürfen gerne eine andere Meinung vertreten, aber seien Sie mal nicht so arrogant und selbstgerecht beleidigend.

Sie sind genau so ansteckend wie jeder Ungeimpfte und wenn Sie das nicht akzeptieren können ist das ihr ureigenes Problem. Aber da Sie sich ja mit Ihren Zeilen so weit aus dem Fenster lehnen wissen Sie ja sicher wie die Impfung wirkt und was diese Gentherapie bewirkt. Wenn nicht erkundigen Sie sich.

Aber schön ins gleiche Horn stoßen wie viele andere Desinformierte Menschen, die offenbar ihrer Ansicht nach Bessermenschen sind. Die Ungeimpften sind ihrer Meinung nach bestimmt schuld an der sogenannten Pandemie.

Überlebensrate der Pandemie übrigens 99,7%. Ohne Impfung letztes Jahr, wo doch niemand geschützt war, starben weniger Menschen als dieses Jahr bei einer angeblichen Impfquote über 70%. Sollte das nicht genau andersrum sein? Denken Sie darüber nach und stellen Sie bitte keine Fakten in Frage.

Da sterben jeden Tag bedeutend mehr Menschen an multiresistenten Keimen und anderen Krankheiten und Viren, als an Corona. Ihre Einzelbeispiele sind deshalb objektiv betrachtet völlig irrelevant. Jeder andere Virus und jede Krankheit fordern ihre Opfer und sind für die Betroffenen und auch Angehörigen nicht weniger erschreckend.

Nur als eines der vielen Beispiele, haben Sie eine Erklärung dafür, das bei einer Impfrate von 100% auf Gibraltar eine Inzidenz von über 1500 entstehen kann. Nein? Eigentlich ganz einfach, das Zeug hält nicht was versprochen wurde und bewahrt nicht vor Infektion wie versprochen. Aber das wußten die Menschen nicht und dachten sie wären geschützt und achteten nicht mehr auf Distanz und Hygiene und lebten wie vorher. Übrigens, Kein Ungeimpfter lebt so.

Haben Sie sich aber nicht deswegen impfen lassen, damit Sie immunisiert sind? Nein? Wollten Sie sich nur Freiheiten erkaufen mit der Impfung, oder was ist ihr ganz persönlicher Grund? Angst, Panik, die Hoffnung nicht auf ITS zu kommen und ums Leben zu kämpfen? Haben Sie der Werbung der BigPharma und ihren Lobbyisten geglaubt? Glauben Sie ernsthaft, daß der Pharmaindustrie an unserer Gesundheit gelegen ist? Die verdienen ihr Geld mit kranken Menschen.

Nehmen Sie die Fakten und nicht Ihre subjektive Betrachtung. Nehmen Sie die aktuellen Zahlen des RKI und analysieren Sie die Tabellen und festgeschriebenen Daten und Sie werden erkennen, sofern Sie in der Lage sind mathematisch und logisch die Daten zu analysieren, daß der Quatsch den die Politiker erzählen nicht stimmt.

Und schreiben Sie jetzt keinen Schwachsinn, sondern informieren Sie sich bitte vorher bevor Sie andere beleidigen.

Immer erst informieren und denken, dann schreiben oder quatschen.

Bin ein ruhiger, geduldsamer Mensch, aber das hat auch seine Grenzen, also bitte die nächste Antwort etwas gesitteter.

Wir können gerne das Thema von A bis Z auf normalem Level diskutieren, aber unterstellen Sie nicht voreilig, daß andere schwachsinnig sind, das wird schnell zum Bumerang.
Re: Impfgegner: 24 Stunden auf Intensivstation und bei Bestatter
Leo, am 02.12.2021 um 12:23 Uhr
Zu den Anmerkungen von Joe:
Sie schreiben so einen Mist, dass es einem fast nichts mehr einfällt, aber das kann ich so nicht stehen lassen.
Gehen Sie doch bitte mal für 24 Stunden in eine Intensivstation und dann nochmal 24 Stunden bei einem Bestatter zur Hilfe. Ich bin dann mal gespannt, ob Sie immer noch so einen Blödsinn schreiben.
Ein Bekannter von uns, ein Impfgegner, 63 Jahre alt, lag über einer Woche im Krankenhaus auf Intensiv, ist nun wieder daheim und erklärte nun, dass er einen solchen Blödsinn, so wie Sie es schreiben, nicht verstehen kann.
Er kann es nun auch nicht mehr erklären, dass er sich nicht hat impfen lassen.
Bitte schreiben Sie besser gar nichts als solch einen Schwachsinn und halten Sie die Leute nicht für dumm.
Re: Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste Impfungen
gerhard s., am 02.12.2021 um 12:23 Uhr
joe, ganz deiner meinung. geimpfte können sich gard so infizieren und alles weitergeben. das haben die gentheapierten schon wieder vergessen, oder noch nie wahrgenommen. 2020, als nicht gespritzt wurde starben weniger leute an covid als im therapiejahr. woran liegts?
wo ist denn herr jutzi geblieben? hatte immer so gute beiträge! stets brav mit quellenangaben.
Re: Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste Impfungen
Joe, am 01.12.2021 um 00:01 Uhr
Da hier alle so begeistert von der Boosterimpfung sind. Es ist euch schon klar, daß das kein anderer Impfstoff wie vorher auch ist. Auch wenn der Name Booster sich toll anhört, die ersten beiden Impfungen taugten schon wenig bis nix, was bitte erhofft ihr euch von dem gleichen Mist noch einmal. Versuche wirklich das logisch zu erfassen, warum man so freudig erregt sein kann wenn man sich 3 mal mit dem gleichen Stoff impfen lässt, der auch bei den nächsten 10 Impfungen nicht besser ist? Das erklärt mir mal, denn eure Botschaft hört sich an, als wenn ihr im Lotto gewonnen hättet.
Und seid vorsichtig mit einer Kreuzimpfung, denn dann zählt das nicht und ihr zählt dann als Ungeimpfte. Oder lasst ihr euch impfen um frei zu sein? Ich möchte das wirklich verstehen, warum Menschen regelrecht stolz darauf sind, daß sie geimpft sind. Es gibt so viele Dinge auf die man stolz sein kann, aber impfen ist da so ziemlích am untersten Ende. Ich finde es besser und bin darauf stolz gesund zu sein.
Re: Booster: hat bei mir im CdeS Calpe super geklappt
Ecky Ro, am 30.11.2021 um 08:20 Uhr
Hat bei mir alles super im CdeS Calpe geklappt.
Bin unfreiwillig privatversichert, aber über die Webseite angemeldet, bekam ich eine SMS, die einen Termin-Anruf versprach; den bekam ich telefonisch kurz danach; dasselbe mit der 2. Impfung;

Nach fast genau 6 Monaten erneut ein Anruf (eine 600--- --- ---- ---) wahnsinnig lange Nummer - ABER (!) ist legitim und wieder bekam ich Termin angeboten, in 2 Tagen wurde ich geBOOSTert!

Und sogar die Grippe-Impfung wurde umsonst angeboten: die hatten wir aber schon à €20 in Benissa bekommen.
Re: Booster: ebenso perfekt organisiert wie erste - auch in Benissa
Biggi, am 29.11.2021 um 00:21 Uhr
Dasselbe gilt auch für Benissa,auch hier kann man beides bekommen.alles supi !!!!!
Re: Noch kein Booster, weil kein Moderna-Nachschub da
Ursula, am 24.11.2021 um 03:54 Uhr
Leider hat das bei mir nicht so reibungslos funktioniert. Ich ging vor 10 Tagen ins Centro de Salud und wollte mich anmelden. Sie haben alles aufgenommen und mir mitgeteilt, sie würden mich dann anrufen. Sie könnten aktuell keine Termine vergeben, weil es aktuell keinen Moderna Impfstoff gibt (meine beiden ersten Impfungen waren Moderna). Sie konnten mir auch nicht sagen, wann ungefähr sie wieder Nachschub erhalten. Bisher leider keinen Anruf erhalten...hoffe bald.