COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
2x Consumo & Cuota: Wasserrechnung Benissa überprüfen!
Sander, am 09.11.2021 um 00:14 Uhr
Ich stellte gerade fest, dass meine Wasserrechnung vom Juni diesen Jahres jetzt noch einmal
abgebucht wurde. Das dürfte kein Einzelfall sein.
Übrigens schauen Sie auch einmal auf die Summen, die da draufgeschlagen werden.
Zweimal Geld für die verbrauchten Kubikmeter von Stadt und Land je mind. 0,25Eur netto und fest 0,412 netto.
Plus zweimal eine "Cuota" i.H.v. 4,14 netto von der Stadt und 7,30 vom Land.
Also "Consumo" und "Cuota" werden zweimal berechnet. Dazu kommt noch ein "Canon prorrogado", dessen Berechnung sich dem Betrachter verschließt.

Ich halte diese Art und Weise für ein sittenwidriges Ausnehmen!
Re: Wasserrechnung: Defensor del pueblo in Madrid einschalten?
Schmidt, am 07.12.2021 um 10:22 Uhr
Ich würde dann schon eher den Defensor del Pueblo in Madrid einschalten
statt den in Valencia.
Auf meiner Wasserrechnung sieht es übrigens genauso aus.
Trotz nicht vorhandenem Kanalanschluß
wird mir dem Anschein nach Abwasser berechnet.
Re: Wasser: Neuanschluss kostete unverschämte 2.000 E in Jávea
Joe, am 26.11.2021 um 02:58 Uhr
@Sander
Ja leider ist das schon ewig so, die Begründung ist genau so dumm wie man es erwartet. Diese Beträge der Abwasserberechnung soll für mögliche zukünftige Kanalanschlüße gesammelt werden, außerdem ist durch den möglichen Eintrag des Abwassers ins Grundwasser eine aufwändigere Reinigung des Trinkwassers notwendig. Leider haben sich die Wasserversorger wohl auch juristisch abgesichert. Diese Art der Berechnung erlebe ich jetzt seit 20 Jahren. Beim notwendigen Neubau der Sickergrube, wurde mir trotz Anfrage beim zuständigen Wasseramt nichts vergütet, da es ja dafür nicht vorgesehen ist. Ist zwar nicht logisch, da man ja schließlich für das Abwasser Gebühren zahlt, aber so ist es halt. Viel unverschämter fand ich beim Kauf des Hauses in Javea, welches 6 Jahre in Händen einer Bank war, daß der Neuanschluß unverschämte 2.000 Euro kostete und nur, als Begründung, weil wir ja schließlich Wasser über die Meerwasserentsalzungsanlage erhalten. Und als Dank wird in einem heißen Sommer den Einwohnern Javeas das Wasser mehrfach stundenweise in der Woche abgedreht, damit Wasser an andere Gemeinden geliefert und verkauft werden konnte. Aber was nutzt das Jammern, gegenüber Deutschland ist es ja noch richtig günstig.
Re: Wasserrechnung: Kein deutsch auf OAC, aber lange Schlangen!
Sander, am 24.11.2021 um 03:54 Uhr
@Karl-Hein und Ecky Ro:
Ich war ein bißchen zu heftig gegen Euch, zugegeben und Entschuldigung dafür!
Auf der OAC habe ich noch niemanden arbeiten sehen der deutsch kann.
Die Anfrage zur Rechnung läuft bereits seit mehreren Wochen.
Antwort bisher Fehlanzeige.
Wie sieht Eure Wasserrechnung aus? Wird da auch Abwasser trotz fehlendem Abwasseranschluß berechnet?
Re: Wasserrechnung: Bei OAC spricht man auch Deutsch
Ecky Ro, am 21.11.2021 um 18:41 Uhr
@Sander
Ihr Kommentar, wenn überhaupt angebracht, amüsiert: meistens macht der Ton die Musik - bei Ihnen ist die Tonlage von Anfang an in Moll.

Wie ich schon sagte: bei der OAC spricht man Englisch und Deutsch; also -wenn schon nicht selbst- dann den Freund bitten, dort die Eingabe vorzubringen.
Wo war ich da noch mal arrogant?

Bitte um Vergebung, wenn ich nach > 15 Jahren hier und 37 Jahren Spanisch überhaupt ne Meinung hatte.

@Karl-Heinz
Ich jedenfalls wäre dankbar für Ihren Hinweis; und von Arroganz sehe ich keine Spur.

@doro
Ja, das könnte man verfeinern oder ins Groteske führen; war ja eher ein kleiner Stich gegen das blöde Gendern an sich.
Ich schätze die Damenwelt auch ohne, dass mir Volksvertreter:innen sagen 'wie'... ;-)

ALLEN weiterhin viel Vergnügen in diesem unserem Gastland.
Re: Wasserrechnung Benissa: Defensor del pueblo einschalten?
Greta Schulz, am 21.11.2021 um 18:35 Uhr
Wenn ich das richtig sehe, wäre der sog. "defensor del pueblo" auch ein möglicher Ansprechpartner. Dieser ist für Klagen der Bürger gegen öffentliche Institutionen Spaniens zuständig (googeln!).
Für Spanien ist das ein Büro in Madrid
In Valencia heißt der, wohl auf valencianisch, "sindic de greuges" und ist ebenfalls für die o.g. Belange zuständig.
Das bezieht falsche Wasserrechnungen sicher mit ein!
Re: 2x Consumo & Cuota: resistent gegen gute Ratschläge
Karl-Heinz, am 21.11.2021 um 17:34 Uhr
Adrenalpoor bei Sander.Niemand hat seine Kenntnisse der spanischen Sprache beurteilt.Macht er in D auch so ein Theater wenn wenn er plötzlich : Wasser- Regenwasser.- Abwasser, Gewässerunterhaltungsgebühr ect zahlen soll.Wenn man die Erhebung dieser Gebühren nicht mitbekommen hat, wird man sich informieren.
Aber es gibt halt Leute die sind resistent gegen gute Ratschläge sonst müssten Sie sich mit dem Thema auseinandersetzen.Einer Kontobelastung kann man auch in Spanien widersprechen.
Re: Wasserrechnung: Wenn schon Gendern, dann bitte richtig
doro, am 19.11.2021 um 01:34 Uhr
hallo ecky,
also wenn schon gendern dann bitte richtig. es muss doch heissen:
"beDamen".
ebenso wie die Anrede Damen und Herren, gilt auch
Herr Maier und Dame Maier. ;)
Re: Wasserrechnung: gehe bis zum Ombudsmann, wenn nötig
Sander, am 16.11.2021 um 00:06 Uhr
@Ecky Ro und Karl-Heinz
Wer sagt Euch zwei Schlaumeiern eigentlich dass ich die Sprache nicht beherrsche oder nicht ins zuständige Büro der Gemeinde gehen werde?
Die Hinweise darauf hättet Ihr Euch sparen können.
Allerdings gestaltet sich das von D aus etwas schwierig.
Deshalb informiere ich meine Nachbarn erst einmal über den mutmaßlichen Mißstand und hoffe auf konstruktive Feedbacks, statt auf arrogante Tipps wo und wie man eine Erklärung bekommen könnte, wenn man die Sprache spräche, versteht sich! Hohohohoho!

Nützliche Hinweise könnt oder wollt Ihr beide offensichtlich nicht geben, weil Ihr selber nicht wißt weshalb Cuota und Verbrauch zweimal berechnet werden.

Charaktermenschen würden das Gegenteil tun und bei der Aufklärung behilflich sein statt sich wie Ihr zu verhalten
und arrogante Hinweise von oben herab zu geben.

Es bleibt dabei: Die zweimalige Berechnung der Cuota und des Wasserverbrauchs wirkt auf mich wie Abzocke!

Ich bin bereit bis zum Ombudsmann zu gehen, wenn nötig!
Re: Wasserrechnung: in Denia bereits Front gegen Aqualia!
Schmidt, am 15.11.2021 um 11:58 Uhr
@Sander
Vielen Dank für den Beitrag. Bei mir auf der Wasserrechnung sieht es genauso aus.
Ich werde das auch prüfen!
In Denia hat sich schon eine Gruppe gegen den Gebührenwahn gebildet. Die "DECONA" will gegen die hohen Gebühren, deren Notwendigkeit sich nicht erschließt, vorgehen.
Siehe dazu auch den Artikel "Front gegen Aqualia" in der CBN.
@Karl-Heinz
Auf destruktive Beiträge wie den Ihrigen können wir verzichten.
Weshalb kritisieren Sie Ihren Landsmann/Landsfrau mit Unterstellungen und pseudofreundlichen Ratschlägen, die eigentlich Anklagen sind?
Abwasserberechnung wäre in Benissa illegal, da in den Urbanisationen zumindest kein Abwassersystem installiert ist.
Doppelt abbuchen geht auch gar nicht!!!
Re: Wasserrechnung: Sprache beherrschen hilft
Ecky Ro, am 14.11.2021 um 00:29 Uhr
Ich gehe erst mal mit Karl-H. einher: wenn man die Sprache einigermaßen beHERRscht (beFRAUt?) kommt man meistens besser, oder überhaupt voran.

Hier: Man könnte über die OAC gehen, die funktioniert (r)echt gut und bei der wird auch deutsch und englisch gesprochen!

Und wenn das gar nichts brächte, dann eine 'cita' beim Wasseramt selbst; dort ist fast zwingend, castellano sprechen und verstehen zu können - aber bringt meistens Klarheit, was nicht unbedingt = 'Logik' ist.

Nicht ganz am Thema vorbei:
Bei unseren E-Werk Rechnungen staunen wir über 'Doppelbesteuerungen', genauer:
Es gibt neben manchem Anderen eine Elektrizitäts-Steuer; auf die ganz am Ende die beliebteste Steuer, 21% IVA, obendrauf kommt.

¿ne Steuer auf ne Steuer? - klar, klingt ja auch fast logisch.
Re: Wasserrechnung: zur Adrenalinsenkung Vergleich zu D
Karl-Heinz, am 11.11.2021 um 01:26 Uhr
Vermutlich haben Sie übersehen, daß Sie für verbrauchtes Wasser und Abwasser bezahlen. Zur Adrenalinsenkung empfehle ich Ihnen einmal den Vergleich zu Deutschland:
Brauchwasser,Abwasser, Regenwasser ,Kanal ect.
Warum lassen Sie sich nicht die Berechnung des Canon Prorrogado erklären ?.Die Spanier sind ausgesprochen freundliche und hilfsbereite Leute. Nur Mut!!