COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
transit durch frankreich nach Spanien: ohne Test 125 € strafe
else Richter, am 03.03.2021 um 11:20 Uhr
Wir sind am 28.02. von Deutschland nach Spanien gereist. An der ersten Maustelle hinter Metz stand Polizei. Die fragten nach einem PCR Test.
Wir hatten keinen, da eine Woche vorher Nachbarn eingereist sind, die nicht kontrolliert wurden.Wir haben erklärt, dass wir auf dem direkten Weg nach Spanien sind zu unserem Haus.
Wir haben eine Geldstrafe bekommen 125,00 Euro pro Person (für uns 250 Euro). Danach durften wir weiterfahren.
Ich denke, dass die Polizei sporadisch in Frankreich kontrolliert. Wenn man Glück hat, schafft man es ohne.
Aber nach Spanien rein wurde nichts kontrolliert und dementsprechend fragte auch keiner nach dem Grund der Einreise.
Also besser Coronatest machen. Kostet in Deutschland ja nur 59,00 Euro pro Person.
Else
Re: Frankreich-Transit: Klugscheisser werden leider ausfällig
Else, am 20.03.2021 um 14:52 Uhr
Hallo Tobias,
das wollte ich damit erreichen.
Schade, dass manche bei diesem Artikel ausfallend werden. Das sind dann leider die Klugscheisser .
Else
Re: Frankreich-Transit: Viele Selbstfahrer warten auf Informationen
Ben-Tobias Roloff , am 18.03.2021 um 09:45 Uhr
Hallo , es ist richtig, hier die Erfahrungen dar zu legen. Es warten zur Zeit sehr viele Selbstfahrer auf Informationen zum Transit durch Frankreich. Bitte, tut Jeder etwas dazu, es hilft uns allen! DANKE dafür.
Euer B.T.Roloff
Re: transit durch frankreich: besser pro Person 10.000 Euro Strafe
Hans Jürgen, am 10.03.2021 um 00:09 Uhr
Es gibt doch immer noch so bekl....te Menschen, die sich über ALLES hinwegsetzen!Pro Perso 10000€ Strafe wäre richtig und sofort wieder zurückschicken! Nicht zu fassen. Else Richter!!!! Mal Gehirn einschalten
Re: transit durch frankreich: Spanier dürfen nach Deutschland?
Bettina, am 10.03.2021 um 00:07 Uhr
Hallo Frau Richter,
stimmt ist in der Tat auf dem Landweg nicht angezeigt, eher unverständlich, aber okay.
Ich bin zu 100% bei IHnen, das wir Hausbesitzer das Recht haben sollten, unsere Immobilien zu besuchen, leider ist es im Moment aus touristischen Gründen nicht erlaubt! Normal müssen Sie ja eine elektronische Reiseanmeldung mit sich führen, in dieser steht ja auch der Grund der Einreise, den kann man bei Kontrollen vorzeigen, damit wäre auch kein Bußgeld fällig. Im übrigen dürfen auch die Spanier nicht aus z.b. Madrid oder Barcelona zu ihren Ferienhäusern. Ebenso in Deutschland darf man auch nicht an die Küsten, zu seinem Fereienhaus, wo haben Sie das her, das Spanier dies dürfen, das interessiert mich!?
Re: Frankreich-Transit: entscheidend ist, was die Polizei macht
Kaiser, am 09.03.2021 um 00:00 Uhr
#Else
Was die Botschaft sagt ist unerheblich. Entscheidend ist was die Polizei auf der Straße macht! Und die kassieren nun einmal!
Wahrscheinlich wissen die in Frankreich auch nicht was wirklich angesagt ist.

Re: transit frankreich: Botschaft sagt, kein PCR-Test notwendig
Else, am 08.03.2021 um 00:18 Uhr
Hallo Frau Bettina,
Danke für Ihren netten Kommentar.
Nach Spanien auf dem Landweg braucht man keinen PCR Test. Unser Nachbar hatte bei der Botschaft nachgefragt und dort sagte man ihm, dass man nur für Transit durch Frankreich keinen PCR Test braucht. Uns wurde dieses auch vom Saarland mitgeteilt.
Das die Franzosen nur für Transit einen PCR Test verlangen ist total überzogen.
Ich wollte mit dieser Nachricht nur andere informieren, dass sie besser einen Test machen
Übrigens für die Einreise hatten wir einen trifftigen Grund.
Noch eine letzte Anmerkung. Ich finde es absolut überzogen, dass Hausbesitzer seit Monaten nicht in ihr Haus dürfen und empfinde dies auch eine Mißachtung der ausländischen Hausbesitzer.
Spanier dürften ja auch nach Deutschland in ihr Haus.
Ich hoffe, Sie passen auf sich auf.
Else

Re: Frankreich-Transit: Man solle Einreiseauflagen einhalten
Bettina, am 06.03.2021 um 01:49 Uhr
Guten Tag Frau Richter,

es stellt mir die Nackenhaare!!

Fahren Sie auch bei rot über die Ampel, wenn ihr Nachbar nicht erwischt wurde?
Also sowas hier noch zu veröffentlichen?
Anstatt der Geldstrafe hätten Sie für das gleiche Geld, einen PCR Test bekommen! Es versteht sich doch von selber, das nicht jeder kontrolliert werden kann! Es sind die Einreiseauflagen, die man einhalten sollte, zumal Sie hier das Bild abgeben, das jeder Deutsche macht was er will, wir haben alle als Hausbesitzer schon genug Schwierigkeiten einreisen zu dürfen. Sie erwecken hier nicht den Eindruck der Ehrlichkeit von uns Deutschen. Wir haben 20/21 schon mehr als 1000€ für PCR Test ausgegeben und sind nie kontrolliert worden, mir würde im Traum nicht einfallen, mich so eben mal durchzuschmugeln, auch wenn ich persönlich von PCR Test´s rein gar nichts halte, würde ich schon das Vertrauen nicht mißbrauchen, das nicht zu tun! Also liebe Spanier und Leser, nicht das der Eindruck entsteht wir kommen ohne Tests ins Land!!
Durch so ein Verhalten, werden die Auflagen nur noch härter, darüber sollten Sie mal nachdenken und nicht das es sich nicht lohnt ohne PCR Test zu fahren, sondern wir eine Solidargemeinschaft sind, welche zeigen sollte das wir die Regeln des Landes akzeptieren, ob man es gut heißt-ist etwas anderes!
Sie schreiben das Sie am 28.02 nach Spanien gereist sind, im Notstand, während der Auflage als " Tourist" nicht einreisen zu dürfen, welchen zwingenden Grund der Einreise hatten Sie denn? Auch hier eben mal Augen zu und durch, oder was? Sie können mir glauben, alle Eigentümer möchten zu ihren Häusern im Ausland, wir sind alle sauer es im Moment nicht zu dürfen, aber auch hier wird es sicher nicht besser, zu machen was man will! Sie können von Glück sagen, das man Sie nicht zurück geschickt hat, oder ist Spanien Ihr Hauptwohnsitz??