COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Grippeimpfung D-Ehepaar 73/80 Jahre: "wenn etwas übrig bleibt"?
Rudi, am 15.10.2020 um 00:07 Uhr
Deutsches Ehepaar (Alter 73+80, mit 2.Wohnsitz in Spanien und SIP-Karte) möchte die diesjährige Grippeimpfung hier erhalten. Ist das möglich?
Nach Auskunft im Centro de Salud werden wir angerufen, wenn etwas übrig bleibt.
Re: Grippeimpfung: kein Problem mit kurzfristigem Internet-Termin
Wolfgang Hoffmann, am 22.10.2020 um 00:28 Uhr
Wir, etwa gleichaltrig, haben uns, per Internet, einen Termin geholt und ihn auch kuzfristig bekommen und sind auch schon geimpft.
Re: Grippeimpfung: mehr Dosen im Kreis - gute Vorsorge
Sieglinde, am 21.10.2020 um 00:07 Uhr
Es ist toll das mehr Impfdosen bestellt und zur Verfügung gestellt werden im Marina Altar Kreis. Gute Vorsorge.
Re: Grippeimpfung: 4-facher Impfschutz über private Klinik in Dénia
Anna Studhalter Ljuca, am 20.10.2020 um 19:25 Uhr
Es ist halt der 2. Wohnsitz, falls in D noch angemeldet. Mit privater Zusatzversicherung ( wir haben AXA ) jederzeit möglich. Wir haben 1.und einziger Wohnsitz hier, trotzdem wurden wir nicht angerufen ( Alter 65 + 23, Risikogruppe ). Deshalb lassen wir uns den 4fachen Impfschutz über AXA in Clínica San Carlos verabreichen !
Re: Grippeimpfung: Wirkung laut RKI 10 %
gerhard s., am 17.10.2020 um 00:08 Uhr
guten morgen herr schmidt!
es ist schön, soche otimisten unter den lesern zu haben, wirklich! reporter gibt es seit vielen jahren nicht mehr. geschweige denn für solche "kleinigkeiten".
bester schutz vor grippe: immer die maske tragen, man sieht ja wie effektiv das ist. und möglichst nicht aus dem haus gehen.
wer dennoch an die grippeimpfung glaubt, (lt. rki wirkung von 10 %) kann sie in der farmacia kaufen, aber darauf achten, auch eine "nadel" zu kaufen. kostet 20 cent. wird aber wohl aus sicherheitsgründen separat gehandelt. eine person mit med. kenntnissen hat man oft im bekanntenkreis, die die inj. geben kann. oder halt zum privatdoc.
Re: D-Grippeimpfung, wenn etwas übrig bleibt? - Diskriminierung!
Schmidt, am 16.10.2020 um 00:05 Uhr
Beängstigend!
Vielleicht sollten Sie diesbzgl auch die CBN kontaktieren, zu erreichen per email und Telefon. Möglicherweise können die einmal einen Reporter dorthin schicken, um die Flucht in die Öffentlichkeit deutlich zu machen.
Das ist sogar ein Schreiben an das spanische Gesundheitsministerium wert bzw. der Reporter könnte auch da anfragen.
Offensichtlich sind Ihnen Leistungen verweigert worden, die Ihnen aufgrund des Gleichbehandlungsgrundsatzes zustehen, will heißen Sie sind diskriminiert worden!
Welches Centro de Salud war das? In dem einen sind sie freundlicher, in dem anderen nicht, deshalb.