COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Internationale Gemeinschafts-Ausstellung in Calpe
Ecky Ro, am 21.07.2019 um 19:22 Uhr
Gruppenausstellungen sind eine dynamische Einheit, die Künstler im Dialog zusammenbringt, sich im Laufe der Zeit mit Ideen erweitert und in der Ausstellung ihren Höhepunkt findet.

"Imperfectas Perfecciones" vereint 7 internationale bildende Künstler, die an der Costa Blanca leben und deren Werke in Stil, Methode, Denken und Material variieren. Gemeinsam teilen sie die Auffassung, dass das Unvollkommene, das sich aus dem schöpferischen Kampf ergibt, ein integrales Element eines ‚perfekten Kunstwerks’ ist.

Es ist der gemeinsame Nenner, der die ausgewählten Werke in der Ausstellung "Imperfectas Perfecciones" vereint, die im Ausstellungsraum des Alten Rathauses „Ajuntament Vell“ in Calpes Altstadt vom 2. bis 30.8.2019 läuft.

Die Vernissage beginnt am Freitag, den 2.8. um 20 Uhr; und jeder ist herzlich eingeladen, eine Zeit voll diverser Kunst und Musik mit Freunden, Drinks und Tapas zu genießen und vor allem – mit den Künstlern selbst.

Die Aussteller sind:
Michelle Howlett, Malerin und Installations-Künstlerin; die in Europa und Nordamerika anerkannte Malerin Patricia Ropohl; der Großformat-Maler Max Schütz; Ecky Ro mit der Magie seiner Móbiles; Nico Van Tuyl mit Werken auf verschiedenen Medien; Judith Verheij - Malerin und Expertin der Graphischen Kunst; und Mireille Vetterli, eine über Spaniens Grenzen hinaus anerkannte Keramik-Künstlerin.
Re: Gemeinschafts-Ausstellung: traute ich Kaff Calpe nicht zu
Frank U, am 08.08.2019 um 20:31 Uhr
Das haette ich diesem 'Kaff' nicht zugetraut; zugegeben: Calp(e) versucht seit laengerem, seinen nicht sonderlich ruehmlichen Ruf aufzuschoenenzu hohe Genaeude = BENICALPE, tote Hose in der Altstadt

Am letzten Freitag und noch Samstag war in dem als Kunst-Museum fungierenden Alten Rathaus echt was los; dabei drohte die Altstadt insbesondere nach Schließung der BAR CALPE und Entfernen des Palmen-umgebenen bekannt-beruehmten Springbrunnens ins Vergessen zu geraten.

Auch mit Film-, Musik- und anderen Vorstellungen im Kulturzentrum hat sich Calpe ins Zeug gelegt - hoffentlich weiter so!

Da ziehe ich meinen Hut - es kann, aber muss nicht immer Teulada (Dienstag internat. Jugendkonzert!!) Alicante oder Valencia sein.