COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Vermutlich sind Tiere doch die besseren Menschen (siehe Foto)
Gerhard John, am 08.03.2019 um 00:45 Uhr
Haben die Spanier immer noch nichts dazu gelernt ?
Ich bin fassungslos, welcher Tierquälerei die Spanier immer noch fähig sind. Und das offensichtlich auch noch mit Duldung und Unterstützung der Kirche. Lebt man hier noch im Mittelalter !?
Welche Angst müssen die armen Tiere hier durchstehen. Das ist doch absolut widernatürlich.
Re: Tierschutz vs. Traditionen: Hexenverbrennung auch Spektakel
gerhard schwitzgäbele, am 14.03.2019 um 00:29 Uhr
muss herrn härtel widersprechen.
auf dem foto sehen sie das reine machogehabe! nur spass und angeberei und einen extra adrenalinstoß für alle in dieser langweiligen zeit. traditionen müssen der moderne weichen. hexen werden nicht mehr verbrannt. das war auch ein spektakel.
Re: Tierschutz macht nicht an einer Landesgrenze Halt
Jacqueline Hafner , am 12.03.2019 um 21:50 Uhr
Ich unterstütze und teile ihre Haltung und Meinung voll und ganz.

Zum Kommentar von Herrn Härtel: Tierschutz macht nicht an einer Landesgrenze halt. Ebenso wenig Empathie gegenüber leidensfähigen Lebewesen. Wäre ihre Einstellung richtig, dann würden andernorts noch Frauen als Hexen verbrannt und Sklaven gehalten. Insofern bin ich dezidiert der Meinung, dass explizit der Druck offensichtlich von ‚aussen‘ kommen muss wenn ein Land offensichtlich nicht selbst in der Lage ist zu erkennen, dass Tierquälerei jedwelcher Art in einer zivilisierten, kultivierten und aufgeklärten Gesellschaft nichts verloren haben.

Oder würden sie wegschauen wenn ein Kind vergewaltigt wird nur weil es nicht in ihrem Heimatland passiert?

Unrecht bleibt Unrecht, egal wo und es ist eines jeden Pflicht sich für Schwächere und Wehrlose einzusetzen unabhängig der Spezies, Herkunft oder Denkweise.
Re: Tierschutz? - aus spanischen Traditionen heraushalten
J.W. Härtel, am 11.03.2019 um 00:06 Uhr
Ich finde wir sollten uns aus uralten Traditionen der Spanier raushalten.
Jede Kuh, die in den Schlachthof transportiert wird, um geschlachtet zu werden, hat ganz genau soviel Angst.
Re: Tiere bessere Menschen - Feuerritt soll Pferd reinigen
Gerhard John, am 10.03.2019 um 00:01 Uhr
Ergänzung des Kommentars durch die Bildunterschrift:

16.Januar 2019: Beim Las Luminarias Festival in der spanischen Gemeinde San Bartolome de Pinares reitet ein Mann mit seinem Pferd durch ein Feuer. Die Einwohner halten damit eine Jahrhundert alte Tradition zu Ehren von Antonius dem Großen, dem Schutzpatronder Bauern und ihrer Nutztiere, am Leben. Die lodernden Flammen sollen die Pferde reinigen und schützen.