COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Abrechnung Iberdrola: zwei Mal in einem Monat abgebucht
Paul Klemm, am 01.12.2017 um 04:35 Uhr
Wir sind sehr verärgert über die letzten Abrechnungen von Iberdrola in Denia. Jetzt in November wurde unser Bank-Konto gleich zweimal innerhalb des Monats belastet. Am 3.11. - 28,04 und gleich wieder am 24.11. - 32,33. Das heisst, wir haben in einem Monat 60 Euro für Null Verbrauch bezahlt. Ich glaube, da stimmt etwas nicht. Wir sind momentan nicht vor Ort, daher ist im Haus kein Verbrauch. Wir wissen nicht, wie wir uns dagegen wehren können. Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht.? Wenn ja, haben Sie dagegen etwas unternommen.?
Iberdrola Service für deutschsprachige Kunden: 900 322 049
Berbel Puls, am 05.12.2017 um 02:40 Uhr
Hallo Herr Klemm,

der einfachste Weg wäre, sich direkt mit Iberdrola in Verbindung zu setzen. Hier einmal die Servicenummern für deutschsprachige Kunden:

Deutscher Service = Tel.: 900 322 049 für Anrufe aus dem Ausland = 0034 96 232 80 21

Rechnungsnummern und NIE bereithalten, dann wird man Ihnen genaue Auskunft geben können.

Herzlichst Berbel Puls
Re: Doppelabb. Iberdrola: rückwirkende Änderung PVPC 2014-16?
Hans-Georg Masuhr, am 03.12.2017 um 00:41 Uhr
Möglicherweise handelt es sich hierbei um die rückwirkende Änderung der Regelungen für Abnehmer mit geringem Verbrauch PVPC für 2014, 2015 und 2016.
Re: Doppel-Abrechnung Iberdrola? - Fehler passieren, einfach klären
Tami, am 03.12.2017 um 00:35 Uhr
Es ist natuerlich aergerlich, wenn etwas doppelt abgebucht wird. Wo Menschen arbeiten, werden halt manchmal Fehler gemacht.
Warum klaeren Sie das nicht einfach mit Iberdrola?
Re: Doppel-Abrechnung? Wie würden Sie´s in Deutschland machen?
Alexa, am 02.12.2017 um 01:12 Uhr
Und warum gehen Sie dann nicht zu Iberdrola? Wenn Sie nicht in Denia sind, können Sie dort doch auch anrufen, oder eine Mail schreiben. Oder wie würden Sie in Deutschland gegen den Stromanbieter vor gehen?