COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Zum Artikel:
Avda. Ifach: Pkw rammte mehrere Fahrzeuge und ein Gebäude
Gaspedal verklemmt? - volle Bremsung, und der Wagen steht
R. Martin, am 27.08.2017 um 00:14 Uhr
Die Bremse geht immer voll drauf und der Wagen steht.
Re: Gaspedal verklemmt? - Motor abwürgen geht immer
Walter Haselberger, am 08.09.2017 um 02:26 Uhr
Hallo Herr Ecky Ro.
Da verwechseln Sie etwas, so war das nicht.
Es war in den 80er Jahren als Audi von den Amis wegen mehrerer Todesfälle verklagt wurde. Es war der Audi 200 5T welcher in den USA 5000 S Turbo hieß.
Bis dahin hatten alle Automatik-Wagen keine Sperre, welche das einlegen des Ganges (D-Drive oder R-Retour) ohne den Tritt aufs Bremspedal erlaubte.
Da die Amis nicht einmal Automatikautos fahren können, haben sie den Gang ohne die Fußbremse zu betätigen eingelegt.
Vermutlich sind sie dann erschrocken als das Auto losfuhr, und sind noch irrtümlich aufs Gas gestiegen, was zu vielen Unfällen mit tödlichem Ausgang führte.
Seither haben alle Automatik-Wagen aller Marken und in allen Ländern, eine Sperre bei der man den Gang nur mit getreten Bremspedal einlegen kann.

Zur ursprünglichen Frage, jedes Auto kann man auch mit Vollgas, mit der Fußbremse sicher zum stehen bringen, und den Motor abwürgen.
Re: Gaspedal verklemmt? - feste Schuhe oder Sandalen
Ecky Ro, am 07.09.2017 um 01:59 Uhr
Vor Jahren wurde AUDI verklagt, weil sich das (in den USA 90+% Automatik) Auto beschleunigt hätte anstatt zu bremsen.
Das wurde nachgewiesen, lag am leicht unterschiedlichen Abstand zwischen Brems- und Gaspedal.

Genau das vermute ich hier auch - man denkt, der Fuß ist knapp vor dem Bremspedal - und dann, ups, war er eben abgerutscht und auf Gas gelandet; kommt ja mal vor, zugeben wäre dumm; aber dem Wagen die Schuld zu geben, mag für 0,001% zutreffen - die Frage ist: hatte der Fahrer feste Schuhe, oder nur Sandalen?
Re: Gaspedal verklemmt? - (Laute) Vollbremsung brachte Rettung
Kristina Olmedo Saez, am 02.09.2017 um 00:33 Uhr
Bei meinem allerersten Auto (R4 Rostlaube) klemmte sich der Gaszug fest, aber die Bremse funktionierte trotzdem und mein "Schlitten" kam, zwar unter beträchtlicher Geräuschentwicklung, aber eben doch sicher zum Stehen.
Re: Gaspedal verklemmt? Theorie ok, doch Schrecksekunde ? (bf)
Bruno Froehlich, am 30.08.2017 um 17:36 Uhr
Technisch funktioniert eine Vollbrensung sicher gut. Was aber, wenn die Schrecksekunde wirklich eine Sekunde dauert, das Hirn den rechten Fuss blockiert ? Warscheinlich kommt der Wechsel von Gaspedal auf Bremspedal zu spaet, es hat bereits geknallt.
Erinnere mich an das verklemmtes Gaskabel beim Motorrad und die Reaktion, Zuendschluessel drehen, Motor abstellen, zu spaet kam.
Re: Gaspedal verklemmt? - Vollbremsung fordert rund 80 Kilo Druck
Peter Schüpbach, am 30.08.2017 um 00:08 Uhr
Für eine Vollbremsung muss man ca. 80 Kg druck geben, um eine Kollision mit Auto oder andere Hindernisse zu verhindern.