COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Teulada-Moraira
Die Gemeinde Teulada Moraira schliesst sich nach Beschluss des Stadtrates der von der Landesregierung in Valencia verabschiedeten Erklärung des Klimanotstandes und den entsprechenden Selbstverpflichtungen an. Bis spätestens 2040 will das Ayuntamiento zu einer Neutralität der Emissionen der Klimagase kommen und den Verlust der Biodiversität aufhalten und zur Wiederherstellung der Ökosysteme beitragen. Auf dem Weg dahin soll zu 100 % auf enereuerbare Energien gesetzt werden, die Nutzung von Wanderwegen und Fahrrädern gefördert, Räume für Fussgänger geschafft werden.
In der jüngsten Stadtratsitzung übernahm in der Oppositionsfraktion der Partido Popular Luis Caballero Polaino das Mandat von Ximo Vallés, der aus persönlichen Motiven zurücktrat.
Meldung kommentieren

Die Gemeinde Teulada Moraira hebt den Vertrag mit der Baufirma für das seit zwei Jahren brach liegende Freibad bei den Fussballplätzen auf. Auch dieses Thema, so die neue Gemeindespitze bei einer Leistungsbilanz zu ihren "ersten hundert Tagen im Amt" bei einer Bürgerversammlung, sei von der vorherigen PP-Ortsspitze gleichsam versammelt worden: Das Projekt wurde nicht kontrolliert, weshalb quasi Tage nach dem Zuschlag die Baufirma mit finanziellen Nachforderungen gekommen sei, die zum Teil erfüllt wurden. Trotzdem herrsche Stillstand am Bau, deshalb nun die angestrebte Vertragsauflösung mit anschliessender Neuausschreibung.
Meldung kommentieren

Die Städtische Theaterschule "Aula de Teatro Municipal" von Teulada Moraira, die in den Altersgruppen 5-11, 12-17 und ab 18 Jahren unterrichtet, hat im Rathaus ihren Betrieb aufgenommen. Unterrichtet wird freitags 17 (Kinder), 18.30 (Jugendliche) und 20 Uhr (Erwachsene). Das Schuljahr läuft bis Juni 2020 und wird mit Aufführungen abgeschlossen. Die Kosten betragen 20 Euro pro Quartal, Anmeldungen im Ayuntamiento. Info: juventud@teuladamoraira.org und 96 574 01 58 - ext. 1804 sowie: 608 24 33 26.
Meldung kommentieren

Das Rathaus von Teulada-Moraira hat angekündigt, dass ab sofort bis zum 8. April 2020 das fälschlicherweise als "Algen" bezeichnete Seegras, das an die Strände geschwemmt wird, nicht mehr abgefahren wird. Bisher war dies von Mitte November bis Mitte März der Fall. Das Seegras schützt die Strände vor Erosion und sorgt dafür, dass weniger frischer Sand "nachgelegt" werden muss.

Meldung kommentieren

Sechs von sieben Ortspolizisten, die beim Machtwechsel im Rathaus von Teulada Moraira krank geschrieben waren, sind drei Monate später wieder im Dienst. Das teilte der Magistrat der neuen Bürgermeisterin Rosa Vila (Compromís) bei einer ersten Leistungsbilanz nach hundert Tagen im Amt auf einer Bürgerversammlung mit. "Diese und andere Angestellte des Ayuntamiento hatten nicht die versprochene Gratifikationszahlungen erhalten, die von der vorigen Ortsregierung versprochen worden waren", deutete die Sicherheit-Stadträtin Motive hinter den Polizisten-Krankschreibungen an.
Die verschlafene vorherige PP-Ortsregierung sei unter zahlreichen anderen Versäumnissen die Transportbeihilfen für auswärts Studierende des Jahres 2017 schuldig geblieben, die man mittlerweile ausgezahlt habe.
Meldung kommentieren

Feuerwehr und Zivilschützer retteten in der zweiten Oktober-Woche 2019 eine allein lebende 97-jährige Französin aus ihrem Chalet in Moraira, die nach einem Sturz weder aufstehen noch um Hilfe rufen konnte. Nachbarn hatten sich gewundert, sie eine Weile nicht gesehen zu haben und die Polizei informiert. Die Feuerwehr brach das Haus auf, die Frau, die offenbar einen Schwächeanfall erlitten hatte, weil sie nicht gegessen hatte, wurde ins Gesundheitszentrum gebracht. Diese Art von Situationen gibt es in den von Ausländern bewohnten Zonen unserer Küste immer mehr, wenn sich allein gebliebene Menschen nicht rechtzeitig um institutionelle Hilfe bemühen.
Meldung kommentieren

Die Gemeinde Teulada Moraira stellte ihre Fussball-Nachwuchsmannschaften und die neue Leitung der städtischen Fussballschule vor, um die es im Zusammenhang mit dem Weggang von zahlreichen Fussballern zwischen 12 und 18 Jahren zuletzt öffentlichen Wirbel gegeben hatte. Zum Abschluss der Vorstellungen siegte das in diesem Jahr erstmals aus Teulada und Moraira zusammen gelegte Erwachsenenteam mit 4:1 gegen Castelló de les Guerres. Die Zusammenlegung lässt Teulada vom Aufstieg in die vorletzte Liga "Primera Regional" träumen.
Meldung kommentieren

Die neue Ortsregierung von Teulada Moraira von Compromís, PSOE und Parteilosen hat den von ihrer PP-Vorgängerin eingeleiteten Privatisierungsprozess der städtischen Dienstleistungsfirma Teumo Serveis gestoppt. Man habe bei einer ersten Untersuchung nach dem Machtwechsel herausgefunden, dass die Privatisierung die Dienstleistungen wie Strassen- und Strandreinigung sowie Müllabfuhr um jährlich 400.000 Euro verteuern würde. Statt dessen habe man neue Fahrzeuge angeschafft (wir berichteten), um die "überholte Flotte" auf einen modernen Stand zu bringen, zumal die Fahrzeug-Mietkosten den Haushalt zu stark belasteten. Das gab die neue Rathausführung unter Bürgermeister Rosa Vila (Compromís) bei einer Bürgerversammlung ihrer ersten hundert Tage im Amt bekannt.
Meldung kommentieren

Mit Subventionen von insgesamt 27.000 Euro unterstützt die Provinz Alicante die Sozialpolitik der Gemeinde Teulada Moraira: 23.000 € sind für die häusliche Betreuung von hilfsbedürftigen Senioren und Behinderten, 3.000 für Gedächtnistraining und Kurse für geistig Behinderte sowie 1.000 € für einen Computer und weiteres Gerät für das Sozialamt.
Meldung kommentieren

Der "ausgesprochen schlechten Organisation" des Sportamtes von Teulada Moraira schreibt eine Gruppe von "Fussball-Eltern" zu, dass zur neuen Saison mehr als 30 Nachwuchskicker zwischen 12 und 18 Jahren in die Nachbargemeinden "ausgewandert" sind. Das berichtet die Internet-Zeitung "Marina Plaza". Der Grund: Drei von fünf möglichen Mannschaften zwischen C- und A-Jugend (diejenigen Teams also, die mit je 11 Spielern auf dem Platz stehen) fielen demnach den Fehlplanungen der Verantwortlichen des Sportamtes zum Opfer. Diese hatten laut betroffenen Eltern kein Interesse daran, den Beteiligten und schon gar nicht den Kindern und Jugendlichen zuzuhören.
Die B-Jugend (cadetes) sei unnötiger Weise von zwei auf eine Mannschaft geschrumpft, ebenso die C-Jugend (infantiles), während die A-Jugend (juveniles) komplett über die Klinge gesprungen sei. Auf diese Weise sei die städtische Fussballschule von Teulada-Moraira, die bisher als Beispiel in der Region gegolten habe, quasi auf Null zurückgestellt worden und habe ihren guten Ruf verloren, der nicht leicht wiederzugewinnen sei.
Kenner der Szene machen die übereilte "Entlassung" oder "Nicht-Weiterbeschäftigung" der Koordinatoren der Fussballschule verantwortlich.
Meldung kommentieren

Zurück Weiter


Rathaus von Teulada - Offizielle Seite
Rathaus von Teulada - Tourismus Informationen